1. Region
  2. Vulkaneifel

Wanderung durch die Meisburger Geschichte

Wanderung durch die Meisburger Geschichte

Meisburg. (red) Zu einer Wanderung zur frühen Steinmauer bei Meisburg lädt der Arbeitskreis, der sich mit der Erforschung der Meisburger Geschichte befasst, für Sonntag, 16. August, ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Bürgerhaus.

Die Teilnehmer wandern etwa drei Kilometer in den Wald auf "Hasselt". Auf einer Strecke von einem Kilometer kann dort den Spuren einer früheren Steinmauer nachgegangen werden. Reste der Mauer wurden im Gemeindewald im "Eden" hinter der Siedlung Schmitz, im Wald "Hasselt", im "Hellenberg" am Drehplatz und auf Rackenbach im Wald entdeckt. Steinmauern bei Meisburg werden in der Literatur bereits 1844 und 1856 erwähnt. Über die Zeit der Errichtung der Mauer und ihren Zweck ist nichts bekannt.