1. Region
  2. Vulkaneifel

Wanderung für Augenerkrankte nach Uersfeld

Von Kelberg nach Uersfeld : Wanderung für Augenerkrankte

Die Pro Retina Deutschland - Regionalgruppe Trier hat sich aufgrund der andauernden Corona-Situation entschieden, im Bereich der Selbsthilfe- und Öffentlichkeitsarbeit neue Wege zu gehen.

„Wir können nicht wie gewohnt Vortragsveranstaltungen und Hilfsmittelausstellungen in geschlossenen Räumen mit offener Besucherzahl durchführen“, erklärt Marion Palm-Stalp von der Pro Retina Regionalgruppe Trier. Und betont: „Dennoch möchten wir weiterhin für die Menschen da sein, die die Diagnose einer unheilbar fortschreitenden Augenerkrankung haben.“

Daher findet am Samstag, 10. Oktober, anlässlich der „Woche des Sehens“ unter dem Motto „Miteinander auf Distanz“ eine Wanderung für Augenerkrankte auf der Geschichtsstraße der Verbandsgemeinde Kelberg in der Vulkaneifel statt. Die Teilnehmer werden von einem Guide des Eifelvereins begleitet und über die Besonderheiten entlang der Wanderstrecke unterhaltsam informiert.

  Die Veranstaltung richtet sich an Betroffene und Angehörige aus dem Raum Trier/Eifel/Hunsrück. Um 10 Uhr ist ein Bustransfer ab dem Hauptbahnhof Trier eingerichtet. Die Wanderung beginnt um 11.30 Uhr auf dem Geschichtsstraßen-Parkplatz bei Kelberg und führt bei leichtem Schwierigkeitsgrad gut zehn Kilometer nach Uersfeld. Rucksackverpflegung ist mitzubringen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich.

Anmeldung bis spätestens 8. Oktober unter den Telefonnummern: 06501/608364 und 02657/616 oder per E-Mail: pro-retina-stalp@gmx.de.