Warmtanzen für den Karneval

Warmtanzen für den Karneval

Im Saal des Pfarrheims St. Anna in Gerolstein treffen die Garden und Solomariechen der Region schon vor der Session aufeinander. Der Karnevalsclub Sarabodis hat dort das erste Gerolsteiner Tanzfestival veranstaltet.

Gerolstein. Die Session naht im Sauseschritt: Im blau-weiß geschmückten Saal des Pfarrheims erklingt die karnevalstypische Mischung aus Schlager und Stimmungsmusik, das Foyer ist für die Dehnübungen der Gardetänzer beschlagnahmt, und einige der ganz Ungeduldigen testen schon mal das Kostüm.
Das erste Gerolsteiner Tanzfestival bietet den Garden, Showtanzgruppen und Solomariechen die Gelegenheit, ihre neuen Choreographien auf der Bühne auszuprobieren, die alten zu verbessern und vor allen Dingen schon einmal die Konkurrenz zu begutachten.
Rund einhundert Zuschauer, zumeist der Anhang der Tänzerinnen und auch Tänzer, sitzen an den langen Tischen bei Sekt, Bier und Selters und feuern die Garden an.
Es gibt beim Tanzfestival nichts zu gewinnen, die Vereine treten aus reinem Spaß am Karneval auf, wie Kathrin Wallerath aus dem Vorstand des KC Sarabodis betont. Für alle Aktiven gibt es eine Urkunde - für die Trainer einen kleinen Pokal.
Im Laufe des Nachmittags wird klar, wie viel Arbeit und Herzblut in den knapp zehnminütigen Auftritten der Tanzgruppen stecken, mit denen sie die Karnevalssitzungen der Region bereichern. Trotz einiger kleiner Stolperer und Pannen bei der Einspielung der Musik sind sie allesamt fit für die kommende Session. now

Mehr von Volksfreund