1. Region
  2. Vulkaneifel

Was der Dauner in die Tuut tut

Was der Dauner in die Tuut tut

Der Gewerbe- und Verkehrsverein (GVV) Daun macht Nägel mit Köpfen. Unter dem Motto "Daun reduziert den Plastikmüll" werden den Kunden ab Sonntag, 30. Oktober, drei Taschen aus Papier und Stoff angeboten. Zunächst nehmen 17 Geschäfte teil.

Daun. Dieter Wilhelm, Noch-Vorsitzender des GVV, Geschäftsführer Wolfgang von Wendt und Tim Becker, Leiter des Instituts Denkunternehmung, sind mächtig stolz auf ihren Coup.
Sie präsentierten jetzt die neueste Idee des GVV - die Dauner Tuut. Das ist Eifeler Platt. Und die Übersetzung für das echte Eifeler Wort ins Hochdeutsche wird gleich auf der Tuut mitgeliefert. Die Tuut ist eine Tüte. Und wenn man nun seinen Einkauf in "en schien Tuut" packt, trägt man sie vielleicht auch lieber nach Hause und kann später auch noch "Schmirren" (Butterbrote) darin packen.
So einfach ist das. Die Umsetzung des Vorhabens des GVV, die Qualitätseinkaufsstadt zumindest bei den Einkaufstüten plastikfrei zu machen, habe sich "zwar zähflüssig gezeigt", wie GVV-Geschäftsführer Wolfgang von Wendt zugibt. Aber jetzt ist es gepackt. Tim Becker hat der Tuut und ihren zwei größeren Alternativen - der Tasch und dem Beitel (Beutel) - zudem ein freundliches Dauner Antlitz verpasst, das zeigen soll: In Daun ist man stolz auf die Eifeler Sprache, die so viele amüsante Worte hervorbringt.
"Mit der Tuut in der Hand kann man mit einem Lächeln den Einkauf nach Hause tragen", sagt Tim Becker. Tuut und Tasch sind aus recyceltem Papier hergestellt, der Beitel ist aus Baumwolle. Alle drei zeigen in grüner und roter Schrift ihren Zweck. "Wir sind optimistisch, dass die Tuut, die Tasch und der Beitel im Laufe der Jahre immer mehr werden", sagt Becker. Es dauere aber lange, bis alle Kunden sich daran gewöhnt hätten. 16 500 Tuuten werden jetzt hergestellt und werden zum Einkaufspreis von 0,15 Cent an die teilnehmenden Geschäfte verkauft, wo sie ´der Kunde erwerben kann. Zum Start nehmen erst 17 Geschäfte an der Aktion für die Tuut teil. "Ich hätte mir auch 40 bis 50 Unternehmen gewünscht, aber dafür gibt es Gründe", sagt Wolfgang von Wendt.
So können die Betreiber der großen Lebensmittelgeschäfte nicht einfach ohne das Okay des Konzerns neue Verpackungen einführen, andere haben schon Jahreskontingente von Plastiktüten geordert. Andere wollen die Tuut grundsätzlich gerne einsetzen - dann aber mit ihrem Logo. Darüber wird jetzt nachgedacht, möglich ist es auf jeden Fall.
"Das ist jetzt zuerst einmal ein Anstoß, es wird sich langsam entwickeln. Jede Plastiktüte, die nicht in den Abfall wandert, ist ein Gewinn", ist sich Geschäftsführer von Wendt sicher. Ganz werde man es sowieso nicht schaffen Daun bezüglich der Einkaufstüten plastikfrei bekommen, "aber man kann auch zweigleisig fahren", meint Dieter Wilhelm.
Für GVV-Geschäftsführer Wolfgang von Wendt ist die Aktion, Daun plastikfrei zu machen, auch ein Beweis, "dass es im GVV viel Innovation gibt". Denn man "wolle nicht stehen bleiben, sondern weiter kommen". Und dazu gehöre es auch, seine Aktivitäten zu zeigen.Extra

Die Tuut: 11 000 Stück haben die Firma Minninger, Eifelglück, Foto Nieder, Eisen Thielen, Modehaus Even, InKult, Bäckerei Utters, Haus der Gesundheit, Schreibwaren und Buchhandlung Werner, Orthopädie Schuhtechnik Hoffmann, Optik Mayer, Uhren Mayer Stefanie Augarde und der Eifelbild-Verlag Sven Nieder bestellt. Die Tasch: Dafür liegen von 14 Geschäften Bestellungen von 10 000 Stück vor. Der Beitel: 640 Stück davon wollen sieben Unternehmen haben. Insgesamt beteiligen sich 17 Dauner Unternehmen an der Aktion. HGExtra

Der verkaufsoffene Sonntag in Daun findet am 30. Oktober statt. Die Fachgeschäfte sind von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Ergänzt werden diese Angebote durch Flohmarktstände. Auch die Gastronomiebetriebe haben spezielle Angebote. Im Forum Daun lädt die Volksbank RheinAhrEifel ab 12 Uhr zum ersten Dauner Schulforum ein. Die Kreissparkasse Vulkaneifel lädt zu einer Vernissage ein. Der Dauner Künstler Franziskus Wendels präsentiert ab 15 Uhr seine Werke. Die öffentliche Verlosung des Gewinnspiels "Goldrausch" ist um 17.30 Uhr im Forum Daun. utz