1. Region
  2. Vulkaneifel

Wechsel an der Spitze der Kolpingfamilie

Wechsel an der Spitze der Kolpingfamilie

Die Kolpingfamilie Daun hat einen neuen Vorsitzenden: Alois Mayer. Der langjährige Vereinschef Kurt Brand legte sein Amt aus Altersgründen nieder und wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Daun. Nach zehn Jahren im Amt ist Kurt Brand als Vorsitzender der 1904 gegründeten Kolpingfamilie Daun (ehemals Gesellenverein) zurückgetreten. Auf der jüngsten Jahreshauptversammlung, die er noch leitete, wählte die Versammlung Alois Mayer zu seinem Nachfolger, Brand wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
Mayer bedankte sich bei Brand für zehn Jahre als Vorsitzender. In dieser Zeit sei viel bewegt worden. Er erinnerte besonders an den im vorigen Jahr erfolgten Umbau des Kolpinghauses für 168 000 Euro.
Zum neuen Präses der Kolpingfamilie wurde der Pastor der Pfarreiengemeinschaft Daun, Ludwig Hoffmann, einstimmig gewählt. Der neue Vorstand (Vorsitzender: Alois Mayer, Stellvertreter: Harald Brand, Schriftführer: Hardy Hoffmann, Kassierer: Bruno Willems, Beauftragter für Jugendarbeit: Harald Brand, Pressewart: Ernst Kamp, Kassenprüfer: Toni Pütsch und Reiner Schäfer) will sich in den kommenden Jahren verstärkt um neue Mitglieder bemühen. red