Vereine Wechsel an der Spitze des VfL Hillesheim

Hillesheim · (red) Der Sportverein VfL Hillesheim wählte auf der Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand. Neuer Vorsitzender ist der 35-jährige Gerald Schmitz aus Hillesheim.

 Wechsel an der Spitze des VfL Hillesheim  Hillesheim. Der Sportverein VfL Hillesheim wählte auf der Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand. Zum neuen 1. Vorsitzenden wählten die Mitglieder den 35-jährigen Gerald Schmitz aus Hillesheim. Schmitz bedankte sich beim scheidenden, langjährigen 1. Vorsitzenden Stefan Mertes für dessen hohes Engagement. "Stefan Mertes hat über 10 Jahre die Geschicke des Vereins vorbildlich geleitet und dabei viele Stunden seiner Freizeit für den Verein und die Allgemeinheit geopfert. Er übergibt mir einen gut aufgestellten Verein", so Gerald Schmitz nach seiner Wahl. Auch der langjährige 2. Vorsitzende Hans-Eduard Jung stellte sich ebenfalls aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl. Mit Jürgen Meyers wählten die Mitglieder einstimmig einen erfahrenen Mann für diese Position, der die Vorstandsarbeit des VfL Hillesheim als Beisitzer kennt. Als Geschäftsführer wurde Gerd Blum im Amt bestätigt. Der Vorstand wird durch die Beisitzer Rainer Bauer, Johannes Bernardy, Tim Blech, Guido Finken, Fabian Reusch und Christian Schneider komplettiert. "Die Vorstandsarbeit beginnt schon bald, denn das Sportfest, das vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2019, stattfinden wird, steht vor der Tür. Außerdem möchte ich ein Hauptaugenmerk unserem Sportangebot widmen und zeitnah mit allen Sportleiterinnen und Sportleitern und vielen Mitgliedern sprechen, um den Verein zukunftsgemäß aufzustellen", gab Schmitz einen Ausblick für die kommenden Wochen an.   Bildunterschrift 1: Gemeinsames Foto mit dem alten und neuen Vorstand des VfL Hillesheim. Foto: Privat  Bildunterschrift 2: Der neue Vorsitzende des VfL Hillesheim, Gerald Schmitz. Foto: Jochen Hank

Wechsel an der Spitze des VfL Hillesheim Hillesheim. Der Sportverein VfL Hillesheim wählte auf der Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand. Zum neuen 1. Vorsitzenden wählten die Mitglieder den 35-jährigen Gerald Schmitz aus Hillesheim. Schmitz bedankte sich beim scheidenden, langjährigen 1. Vorsitzenden Stefan Mertes für dessen hohes Engagement. "Stefan Mertes hat über 10 Jahre die Geschicke des Vereins vorbildlich geleitet und dabei viele Stunden seiner Freizeit für den Verein und die Allgemeinheit geopfert. Er übergibt mir einen gut aufgestellten Verein", so Gerald Schmitz nach seiner Wahl. Auch der langjährige 2. Vorsitzende Hans-Eduard Jung stellte sich ebenfalls aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl. Mit Jürgen Meyers wählten die Mitglieder einstimmig einen erfahrenen Mann für diese Position, der die Vorstandsarbeit des VfL Hillesheim als Beisitzer kennt. Als Geschäftsführer wurde Gerd Blum im Amt bestätigt. Der Vorstand wird durch die Beisitzer Rainer Bauer, Johannes Bernardy, Tim Blech, Guido Finken, Fabian Reusch und Christian Schneider komplettiert. "Die Vorstandsarbeit beginnt schon bald, denn das Sportfest, das vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2019, stattfinden wird, steht vor der Tür. Außerdem möchte ich ein Hauptaugenmerk unserem Sportangebot widmen und zeitnah mit allen Sportleiterinnen und Sportleitern und vielen Mitgliedern sprechen, um den Verein zukunftsgemäß aufzustellen", gab Schmitz einen Ausblick für die kommenden Wochen an. Bildunterschrift 1: Gemeinsames Foto mit dem alten und neuen Vorstand des VfL Hillesheim. Foto: Privat Bildunterschrift 2: Der neue Vorsitzende des VfL Hillesheim, Gerald Schmitz. Foto: Jochen Hank

Foto: tv/Jochen Hank

Er löst Stefan Mertes ab, der mehr als zehn Jahre die Geschicke des Vereins gelenkt hat. „Er übergibt mir einen gut aufgestellten Verein“, so Gerald Schmitz nach seiner Wahl. Auch der langjährige zweite Vorsitzende Hans-Eduard Jung scheidet aus, ihn beerbt Jürgen Meyers, der die Vorstandsarbeit als Beisitzer kennt. Als Geschäftsführer wurde Gerd Blum im Amt bestätigt. Der Vorstand wird durch die Beisitzer Rainer Bauer, Johannes Bernardy, Tim Blech, Guido Finken, Fabian Reusch und Christian Schneider komplettiert. „Die Vorstandsarbeit beginnt schon bald, denn das Sportfest vom 31. Mai bis zum 2. Juni steht vor der Tür. Außerdem möchte ich ein Hauptaugenmerk unserem Sportangebot widmen und zeitnah mit allen Sportleitern und vielen Mitgliedern sprechen, um den Verein zukunftsfähig aufzustellen“, kündigte Schmitz an. Foto: Jochen Hank

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort