Wechsel an der Spitze

DAUN. (gs) Der Verein Jugendhilfe Daun als anerkannter freier Träger der Jugendhilfe und Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband hat eine Kooperationsvereinbarung mit der gemeinnützigen Gesellschaft Ökumenischer Erziehungshilfeverbund geschlossen.

Die Mitglieder des Vereins Jugendhilfe haben einen neuen Vorstand gewählt. An der Spitze hat es einen Wechsel gegeben: Neuer Vorsitzender ist Walter Arnold als Nachfolger von Heinz Zaums, der nach zehn Jahren im Amt nicht mehr kandidierte. Der Verein wurde 1982 aus dem damaligen Förderverein der St. Laurentius-Schule Daun gegründet. Benachteiligten Jugendlichen bietet der Verein Hilfe, Beratung sowie sozialpädagogische Betreuung bei der Eingliederung in Schule und Beruf. Für diese Aufgaben ist seit 1986 eine hauptamtliche pädagogische Fachkraft für den Verein tätig. Die überwiegenden Einsatzbereiche liegen in der sozialpädagogischen Betreuung der Schüler im Berufsvorbereitungsjahr an der Berufsbildenden Schule Gerolstein und in der Unterstützung der pädagogischen Arbeit in der Laurentius-Schule sowie im Rahmen von Erziehungsbeistandschaften. Ziel und Zweck der vom Verein angestrebten Kooperationsvereinbarung mit dem Ökumenischen Erziehungshilfeverbund (Jugendhilfestationen in Bitburg, Prüm und Daun) ist das gemeinsame Bemühen um die Förderung und Betreuung benachteiligter junger Menschen in der Eifelregion. Wichtiger Inhalt dieser Vereinbarung der beiden Jugendhilfeträger ist die Personalüberlassung. Das sieht so aus, dass der Ökumenische Erziehungshilfeverbund mit Geschäftstelle in Bitburg - vertreten durch Geschäftsführer Wolfgang Brixius - dem Verein für Jugendhilfe Daun gegen Kostenerstattung eine qualifizierte Fachkraft zur Verfügung stellt. Dadurch ist wie in den vergangenen 20 Jahren eine ständige und qualifizierte Erfüllung der Arbeit durch den Dauner Verein gewährleistet. Zum Informationsaustausch und zur gemeinsamen Planung bilden beide Partner einen Beirat. Auf der Basis des Kooperationsvertrages wurde auf der Mitgliederversammlung des Vereins einstimmig ein neuer Vorstand gewählt. Neben dem neuen Vorsitzenden Walter Arnold komplettieren Stellvertreter Lothar Boos, Kassenwart Joachim Freek und die Beisitzer Heinz Zaums, Alfred Klinghammer, Marianne Klein und Jürgen Keul das Vorstandsteam. Zaums übernimmt die Aufgaben der Geschäftsführung. Im Zuge der Partnerschaft mit dem Ökumenischen Erziehungshilfeverbund wurde auch die Nutzung der Räume der Jugendhilfestation durch den Jugendhilfeverein vereinbart. In Kürze folgt der Umzug des Vereinsbüros von der Laurentius-Förderschule in das Haus der Dauner Jugendhilfestation in die Trierer Straße 1.