Wechsel bei der Wehr

DUPPACH. (red) Bei der Wehrführertagung während desVerbandsgemeinde-Feuerwehrtags standen die Entpflichtung von Wehrleiter Ernst Krämer sowie die Ernennung seines Nachfolgers Karl-Heinz Kunze im Mittelpunkt. Der Feuerwehrtag stand im Zeichen des 100-jährigen Stiftungsfests der Freiwilligen Feuerwehr Duppach

Zur Verabschiedung sagte Bürgermeister Matthias Pauly anerkennende Worte über Wehrleiter Ernst Krämer, der aus gesundheitlichen Gründen sein Amt niederlegte. Krämer trat 1968 in die Feuerwehr Gerolstein ein und wurde 1982 zum Gruppenführer ernannt. Diese Aufgabe nahm er bis zum Mai 1984 wahr und wurde dann Wehrführer der Feuerwehr Gerolstein bis zum Mai 2000. Parallel dazu war er ab Juli 1996 stellvertretender Wehrleiter der Verbandsgemeinde, bis er bis im August 2000 Wehrleiter der Verbandsgemeinde wurde. 1993 erhielt Krämer das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber, 1999 das Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande in Silber und 2003 das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold. Außerdem ist Ernst Krämer Mitglied im Arbeitskreis der Feuerwehren des Landes Rheinland-Pfalz seit 2001. Nach der Verabschiedung ernannte Pauly den bisherigen Wehrführer der Feuerwehr Gerolstein, Karl-Heinz Kunze, zum neuen Wehrleiter der Feuerwehren der VG Gerolstein. Mehrere Feuerwehrleute freuten sich über Auszeichnungen. Das Ehrenzeichen in Gold für 35 Jahre erhielten: Meinrad Trojansky (Densborn), Klaus-Dieter Peters (Neroth), Martin Diewald und Erwin Steffens (beide Rockeskyll) Das Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre bekamen: Harald Hunz (Gerolstein), Manfred Meyer (Lissingen), Friedbert Schmitt (Müllenborn) und Ludwig Schneider (Roth).