1. Region
  2. Vulkaneifel

Wegen Witterungsverhältnissen verzögert sich Baubeginn bei B 421

Großprojekt : Startschuss verzögert sich

(now) Die Schilder stehen bereits - der Beginn der Sanierungsarbeiten verschiebt sich um einige Tage

Die Bundesstraße 421 wird in sieben Bauabschnitten bis voraussichtlich zum Beginn des Jahres 2023 zwischen Jünkerath und der Einmündung der Kreisstraße 47 bei der Crumpsmühle erneuert. Die Arbeiten beginnen am dritten Bauabschnitt, der die größte Herausforderung darstellt. Im Zuge der Maßnahme im dortigen Wasserschutzgebiet wird die B421 zwischen dem Sportplatz Birgel und der K47 beidseitig gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert. Das schlechte Wetter habe den Beginn der Sanierungsarbeiten bisher unmöglich gemacht, heißt es seitens der durchführenden Firma Backes in Stadtkyll. „Am Montag besprechen die Bauleiter, wann der Startschuss fällt.“