"...weil meine Freunde auch im Musikverein sind"

"...weil meine Freunde auch im Musikverein sind"

Sechs Musikvereine sowie der Männergesangverein (MGV) der gastgebenden Ortsgemeinde Bodenbach beteiligten sich an der zweiten Auflage der Veranstaltung "Klingende Verbandsgemeinde (VG)". In allen Musikvereinen wirken auch Kinder und Jugendliche mit.

Bodenbach. (bb) Im vorigen Jahr war das gemeinsame Musizieren der Musikvereine (MV) ins Leben gerufen worden, die Premiere fand seinerzeit in Retterath statt. "Die gelungene Auftaktveranstaltung und die Resonanz auf den heutigen Abend deuten darauf hin, dass auch in Zukunft am zweiten Samstag nach Ostern die Verbandsgemeinde klingt", sagte Moderator Dietmar Pitzen zu Beginn. Der erste VG-Beigeordnete Werner Blum lobte besonders "den hohen Anteil der jungen Leute, die Freude am Musizieren in der Gemeinschaft haben".Fasziniert vom Saxophon, begeistert von der Klarinette

So wie Sandra Neumann und Anna Pauly aus Bongard und Katharina Scheid und Alina Ueberhofen aus Bodenbach. Die vier Mädchen zwischen acht und zwölf Jahren sind zurzeit in der Klarinetten- und Saxophon-Ausbildung und werden demnächst beim MV Bodenbach mitspielen. An diesem Abend hatten sie als Quartett ihren ersten Auftritt mit einigen kleinen von Dietmar Pitzen dirigierten Stücken. Dem Trierischen Volksfreund gestanden die jungen Musikerinnen, dass ihnen ihre Instrumente Spaß machten und dass sie sich auf die Mitgliedschaft im Verein freuten. "Weil meine Schwester auch schon mitspielt", erklärte Alina. "Weil meine Freunde in dem Verein sind und weil mich das Saxophon fasziniert", erzählte Katharina. "Die Klarinette ist ein tolles Instrument", erklärte Sandra. "Ich bin beim Infotag des Musikvereins auf die Klarinette aufmerksam geworden. Von allen Instrumenten fand ich sie am schönsten", erinnerte sich Anna.Die musikalische Eröffnung des Abends hatte der MGV Concordia mit seinem Dirigenten Guido Nisius. Auch dies gehöre zum Charakter der "Klingenden VG", erklärte Moderator Pitzen mit dem Blick auf die Mitwirkung eines örtlichen Gesangvereins. Im Rahmen des mehrstündigen Programms wurde ein facettenreiches Repertoire an Instrumentalmusik dargeboten: von den Musikvereinen Bodenbach (Dietmar Pitzen), Uersfeld (Horst Welter), Retterath (Andreas Könen), Katzwinkel (Horst Klötsch) und Boxberg (Claus Mohn) sowie vom Tambour- und Fanfarencorps Kelberg (Reinhold Schneider).

Mehr von Volksfreund