Weitere 300 000 Euro für die Stadtsanierung

Weitere 300 000 Euro für die Stadtsanierung

Das rheinland-pfälzische Innenministerium hat eine weitere Zuwendung von 300 000 Euro im Rahmen des Sanierungsprogramms bewilligt.

Daun. (sts) Mit der Bewilligung weiterer Mittel durch das Innenministerium können die seit 1993 laufenden Sanierungsmaßnahmen im Stadtkernbereich kontinuierlich fortgesetzt werden. Insgesamt erhöht sich damit die Gesamtbewilligung seitens des Landes auf nun fast 3,5 Millionen Euro (bei einem Fördersatz von 80 Prozent), insgesamt sind bereits knapp über vier Millionen Euro in öffentliche und private Stadtsanierungs-Projekte geflossen. Schwerpunktmäßig geht es nun um die Fortsetzung und den Abschluss der Arbeiten im Bereich des Hallenbadvorplatzes mit angrenzender Leopoldstraße. Die Arbeiten des fast 500 000-Euro-Projekts laufen nach Mitteilung der Bauabteilung der Dauner Verbandsgemeinde-Verwaltung "nach Plan", das heißt, das Vorhaben ist bis zum Auftakt der Kirmes Anfang August umgesetzt.Ausschreibung wird vorbereitet

Das von Mainz bereitgestellte Geld wird auch in die Ausschreibung und Installierung des Parkleitsystems für die Stadt Daun verwendet. Das schon vor Jahren diskutierte Projekt geht nun doch in eine konkretere Phase. Nach Mitteilung der Verwaltung werden derzeit zusammen mit der Firma ISU, die die Stadtsanierung fachlich begleitet, die Ausschreibungsunterlagen vorbereitet. Auch private Vorhaben werden gefördert

Investiert wird auch in die weitere Planung für den Parkplatz Wirichstraße mit dem angrenzendem AOK-Bereich sowie dem Ausbau der Arensbergstraße mit Anbindung der Lindenstraße und die Förderung weiterer privater Baumaßnahmen im Sanierungsgebiet.