1. Region
  2. Vulkaneifel

Weitere Infektionen in der Vulkaneifel

Statistik : 20 Neuinfektionen – Inzidenz im Kreis Vulkaneifel liegt bei 267,8

Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel hat laut Mitteilung der Kreisverwaltung am Freitag insgesamt 20 bestätigte Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Die Anzahl der bisher positiv auf das Coronavirus getesteten Menschen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel erhöht sich somit auf 3014. 

Aus der häuslichen Isolation/Quarantäne konnten nach den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes als genesen bislang insgesamt 2622 Menschen entlassen werden, 18 seit Donnerstag. 

Aktuell sind 329 Menschen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel akut an Covid-19 erkrankt. Neun der positiv auf Covid-19 getesteten Menschen bedürfen aktuell einer stationären Behandlung. 

Seit Beginn der Pandemie gibt es bisher 63 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 zu beklagen. 

Insgesamt gab es im Landkreis Vulkaneifel in den vergangnen sieben Tagen 162 bestätigte Neuinfektionen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz (Fälle der vergangenen sieben Tage pro 100 000 Einwohner) im Landkreis Vulkaneifel beträgt 267,8 (Vortag: 291,0). 

Die für die Pandemiebekämpfung maßgebliche landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 4,38 (Vortag 4,50) pro 100 000 Einwohner.

Online-Anmeldung zur Impfung: www.vulkaneifel.de/impftermin
Die Registrierung für eine Auffrischungsimpfung ist mit einem Abstand von fünf Monaten zur vollständigen Impfserie möglich. Seit dem 1. Dezember sind Registierungen ab vier Monaten nach Zweitimpfung möglich.   Die Stiko empfiehlt allen menschen ab 18 Jahren die Covid-19-Auffrischimpfung.