1. Region
  2. Vulkaneifel

Weiterer Todesfall im Landkreis Vulkaneifel und 13 Neuinfektionen

Pandemie : Weiterer Todesfall im Landkreis Vulkaneifel und 13 Neuinfektionen

Im Vulkaneifelkreis ist an Heiligabend erneut einTodesfall in Zusammenhang mit SARS-CoV-2 gemeldet worden. Ein 95-jähriger Bewohner des Alten- und Pflegeheims Maternus Seniorenzentrum Am Auberg in Gerolstein sei gestorben, teilte die Kreisverwaltung mit.

Seit Beginn der Pandemie gab es im Vulkaneifelkreis bisher 26 Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19.

Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel hat seit Mittwoch 13 weitere bestätigte Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Die Anzahl der bisher positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel erhöht sich somit auf insgesamt 970 Personen.

Aus der häuslichen Quarantäne konnten als genesen bislang insgesamt 734 Personen entlassen werden, davon 29 Personen seit Mittwoch.

Aktuell sind aktuell 210 Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel akut an COVID-19 erkrankt. Davon befinden sich derzeit 13 Personen in stationärer Behandlung.

Insgesamt gab es im Landkreis Vulkaneifel in den letzten 7 Tagen 110 bestätigte Neuinfektionen. Der 7-Tage-Inzidenz (Fälle der letzten 7 Tage/ 100.000 Einwohner) im Landkreis Vulkaneifel liegt damit heute bei 183,5.