Weltweit für Menschen im Einsatz

Weltweit für Menschen im Einsatz

Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte IGFM in Wittlich blickt auf ein arbeitsreiches Jahr zurück. Es wurden 19 Sattelschlepper für Litauen, Lettland, Kroatien, Albanien und Rumänien beladen.

Wittlich. Der 355. Hilfstransport in 20 Jahren wurde im Dezember 2012 erfolgreich geladen. Alle Transporte kamen an. Die Gruppe, die aus 60 Leuten besteht, arbeitete gut 8000 Stunden, teilt der Verein mit. Hilfsgüter werden eingesammelt und sortiert, verpackt, LKW mit Hilfsgütern be- und ausgeladen, ein Flohmarkt organisiert, Büroarbeit geleistet und viele bürokratischen Probleme gelöst. Tausende von Unterschriften für die Freilassung von Verfolgten dieser Welt wurden gesammelt. Die Gruppe hat zudem eine Mahnwache auf dem Marktplatz in Wittlich für den zum Tode verurteilten iranischen Konvertiten und Christen Nadarkhani veranstaltet. Die Projekte "Voice in Pakistan", und Hilfe für Dissidentenkinder in Kuba für "Meine Hilfe zählt" des TV seien erfüllt. Das Projekt "Hilfe für syrische Christen" jedoch noch nicht. Erfolgreich war ein Benefizkonzert in der Markuskirche für die getauften Christenkinder in Pakistan. Die Gruppe konnte syrischen Christen und Flüchtlingen aus Homs helfen, nach Deutschland zu kommen. Viele Spender ermöglichten die Finanzierung der gut 40 000 Euro für die Transporte. red
Spenden erbeten auf das Konto der IGFM 6000 51 54 SPK EMH BLZ 587 512 30.

Mehr von Volksfreund