1. Region
  2. Vulkaneifel

Tiere: Weniger ungewollte Würfe: Kastrationswochen starten

Tiere : Weniger ungewollte Würfe: Kastrationswochen starten

(red) Katzenbesitzer können während der Kastrationswochen vom 20. bis 31. Januar bei allen teilnehmenden Tierärzten ihre Katze kastrieren lassen. Die Veterinäre verzichten in dieser Zeit auf einen Teil ihres Honorars für die Operation.

Verhinderung der Fruchtbarkeit der Tiere soll einer steigenden Katzenpopulation entgegenwirken. Die Kastration kann durch Verhinderung von Rolligkeitssymptomen, übelriechendem Markieren, aggressivem Territorialverhalten und Infektionsübertragungen durch Wegfall von Paarungsbissen und Revierkämpfen einige Vorteile für Katze und Besitzer haben.

Je jünger die Katze ist, desto besser verkraftet sie die Kastration. Sinnvoll ist dieser Eingriff ab einem Alter von drei bis vier Monaten.

Die Aktion wird in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Eifeltierheim durchgeführt.

Mehr dazu finden Sie im Internet unter foerderverein-eifeltierheim.de