Weniger wäre mehr gewesen

Weniger wäre mehr gewesen

Artig gab es Beifall für die Rede von Margit Conrad, aber so manch verkniffene Miene ließ darauf schließen, dass nicht jeder angetan war von den Worten der Ministerin. Kein Wunder, denn in weiten Teilen ihrer Rede schilderte sie, ausgestattet mit einer rosaroten Brille, das segensreiche Wirken der Landesregierung.

Für einen Neujahrsempfang des SPD-Kreisverbands oder eines sozialdemokratischen Ortsvereins wäre das in Ordnung gewesen, nicht aber für eine solche Veranstaltung mit der Stadt Daun als Gastgeberin. Weniger wäre in diesem Fall definitiv mehr gewesen. Für 2006 wäre Wolfgang Jenssen gut beraten, als Redner jemanden außerhalb der Politik einzuladen. Denn ein Vortrag wie der von Margit Conrad kurz vor der Landtagswahl, das gäbe mit Sicherheit richtig Knatsch. Oder aber, er bemüht sich um die ausgewogenste Variante und verpflichtet Kurt Beck und Christoph Böhr als Redner. s.sartoris@volksfreund.de

Mehr von Volksfreund