Kultur: Wer weiß mehr über den Maler Hans Wiesbrock?

Kultur : Wer weiß mehr über den Maler Hans Wiesbrock?

(red) Die Forschungsgruppe Eifelmaler ist seit mehr als 45 Jahren verstorbenen Malern der Eifel auf der Spur. Diese ehrenamtliche Arbeit betreiben wir, damit die Künstler, mit einem Bezug zur Eifel, nicht vergessen werden“, erklärt Geschäftsführer Dieter Schröder.

Aktuell sucht die Gruppe nach Hinweisen zum Kunst- und Kirchenmaler Hans Wiesbrock. „Von diesem Maler ist uns bisher nur wenig bekannt“, sagt Schröder. Dazu gehört, dass aktuell im Internet (eBay) ein Ölgemälde „Totenmaar“ von 1952 angeboten wird und im Internet unter www.Heckenmuenster.com über die „Farschmühle” in Heckenmünster berichtet wird. Diese soll Wiesbrock in den 1930er Jahren erworben haben; Maria Tost, die Tochter der Eheleute Wiesbrock, soll die Mühle 1965 übernommen und zu einem Speiselokal (wurde bis 1989 betrieben) umgebaut haben.

Die Forschungsgruppe will mehr über  Hans Wiesbrock erfahren, unter anderem wann genau und wo er geboren sowie wann genau und wo er verstorben ist.

Die Forschungsergebnisse sollen in Kürze in einem Buch, gefördert von fünf Stiftungen, veröffentlicht werden.

Info: Forschungsgruppe Eifelmaler, Dieter Schröder, Geschäftsführer, 53894 Mechernich, Friedentalstraße 18, Telefon 02443/3145844, Fax 02443/3145845.

Mehr von Volksfreund