1. Region
  2. Vulkaneifel

Werfen und Fangen neu lernen

Werfen und Fangen neu lernen

Basketball spielen einmal anderes: Die achten Klassen der Regionalen Schule Kelberg lernten in einer außergewöhnlichen Sportstunde den Basketballkorb aus Sicht eines Rollstuhlfahrers kennen. Denn sie haben sich am Projekt "Rollstuhlbasketball macht Schule" beteiligt.

Kelberg. (red) Unsicherheiten, Hemmschwellen und Missverständnisse behindern oft das Zusammenleben von beeinträchtigten und nicht beeinträchtigten Menschen. Deshalb haben die Schüler der Klassen 8R und 8a Regionalen Schule in Kelberg in einem Projekt Erfahrungen im Umgang mit Rollstuhlfahrern gesammelt.

Den Anstoß dazu gab die Sozialarbeiterin der Grund- und Regionalen Schule in Kelberg, Gudrun Gottschlich. Sie ermöglichte den Achtklässlern einen Einblick in das Leben im Rollstuhl. Als sie von der Aktion "Rollstuhlbasketball macht Schule" erfuhr, wollten die Lehrer mit ihren 8. Klassen an der Aktion teilnehmen. Gudrun Gottschlich nahm daraufhin Kontakt zu Marco Hopp, einem Rollstuhlfahrer aus Heidelberg, auf. Er kam mit zwölf Sport-Rollstühlen nach Kelberg, um mit den Schülern Rollstuhlbasketball zu spielen. Hopp ist einer der Erfinder des Projektes "Rollstuhl-Basketball macht Schule", das 2007 anlässlich der Europameisterschaft von der Kommission "Kinder- und Jugendsport" gegründet wurde. Sie hatten die Idee, Schulen zu besuchen und Kindern und Jugendlichen das Ballspiel in Rollstühlen näher zu bringen. Mit Erfolg: Die Schüler waren begeistert. Hauptsponsor des Projekts ist die "Aktion Mensch".

Zu Beginn der Sportstunde konnte jeder Schüler seinen Rollstuhl testen. Dann zeigte Hopp, wie sie richtig fahren und dabei den Ball dribbeln. Slalom fahren, werfen, fangen und den Ball aufheben, ohne sich zu bücken, das alles musste neu gelernt werden. Dann wurde gespielt. In einem kleinen Turnier gewannen - die Mädchen. Alle Schüler zeigten sich begeistert von dieser ungewöhnlichen Sportstunde. Manche könnten es sich sogar vorstellen, Rollstuhlbasketball als Schulsport einzuführen.