Wiedereröffnung der Obereher Pfarrkirche am 24. November

Kirche : Alles bereit zur Wiedereröffnung

Ein halbes Jahr war die Obereher Pfarrkirche für Renovierungs- und Sanierungsarbeiten geschlossen. Am 24. November öffnet sie wieder ihre Pforte.

(bb) Die meisten Arbeiten der Renovierungs- und Sanierungsarbeiten der Obereher Pfarrkirche betrafen das Innere des Ortsbild-prägenden Bruchsteinbaus im neugotischen Stil. Doch waren auch Dachdeckerarbeiten an den Eingängen sowie am Bodenbelag vor der Kirche und an der Treppe erforderlich.

Seit Mai war das Gotteshaus geschlossen. Seither waren der Innenputz und die Fenster saniert, die Heizungsanlage modernisiert und der Dachstuhl instand gesetzt worden. Für die Orgel wurde ein neuer Blasebalg angeschafft; ihre Pfeifen mussten gereinigt und neu gestimmt werden. Zuletzt erhielt die Pfarrkirche einen komplett neuen Innenanstrich.

Nun ist sie wieder schön, und das soll gefeiert werden. Die Wiedereröffnung ist am Sonntag, 24. November, um 14 Uhr mit einem Festgottesdienst. Anschließend besteht Gelegenheit zur Besichtigung; dazu werden auch Glockenturm und Dachboden geöffnet. Außerdem werden zum geselligen Beisammensein in der Kirche Kaffee und Kuchen gereicht.

Mit dem Bau der Pfarrkirche St. Jakobus der Ältere war im Jahr 1900 begonnen worden, die Weihe war 1901. Im Jahr darauf entstand im gleichen Stil nebenan das Pfarrhaus. Es befindet sich seit 2012 im Privatbesitz. Die Pfarrgemeinde Oberehe gehört zur Pfarreiengemeinschaft Niederehe.