1. Region
  2. Vulkaneifel

Wohnmobil kollidiert auf der A 48 mit geparktem Sattelzug - Fahrer schwer verletzt - 40.000 Euro Schaden

Wohnmobil kollidiert auf der A 48 mit geparktem Sattelzug - Fahrer schwer verletzt - 40.000 Euro Schaden

Auf der A 48 hat sich am Donnerstagabend gegen 22 Uhr zwischen der Anschlussstelle Ulmen und dem Autobahndreieck Vulkaneifel in Fahrtrichtung Trier ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei wurde ein 60-Jähriger schwer verletzt. Der Mann war laut Polizei vermutlich zu schnell und unter Alkoholeinfluss von der Straße abgekommen und auf einem Parkplatz mit einem LKW kollidiert.

Ein aus Nordrhein-Westfalen stammender 60-jähriger Fahrer war mit seinem Wohnmobils auf der BAB 48 in Fahrtrichtung Trier unterwegs. In Höhe des Parkplatzes Bierscheid kam der Mann vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab. Das Wohnmobil überfuhr zunächst mehrere Verkehrseinrichtungen und prallte dann frontal auf einen ordnungsgemäß auf dem Parkplatz abgestellten Sattelzug.

Durch den Aufprall wurde der Fahrer im Wohnmobil eingeklemmt und musste durch Kräfte der Feuerwehr Mehren und Ulmen aus dem total beschädigten Wohnmobil befreit werden. Der Fahrer zog sich bei dem Unfall laut Polizei schwerste Verletzungen zu.
Während der Unfallaufnahme und bei der ärztlichen Versorgung im Krankenhaus Daun wurde festgetsellt, dass der Verletzte nach Alkohol roch. Eine Blutprobenentnahme wurde deshalb angeordnet.

Der Gesamtschaden beträgt laut Polizei 40.000 Euro. Während der Rettungs- u. Bergungsarbeiten blieb der Parkplatz gesperrt.