1. Region
  2. Vulkaneifel

Zu Fuß durch Pampa und Ferien

Zu Fuß durch Pampa und Ferien

DAUN. (red) Die Ortsgruppe Daun des Eifelvereins bietet in ihrer Ferienwanderwoche vom 14. bis 22. Oktober für jeden Tag etwas an:

Samstag, 14. Oktober, 9 Uhr: Eine 16 Kilometer lange Ganztagswanderung im Bereich der drei Maare führt zum Aussichtsturm Dronketurm, zum Flachmoor Mürmes und zum Sangweiher und wieder zurück. Wanderführer ist Alois Meier (06592/2616).Sonntag, 15. Oktober, 9 Uhr: Fahrt mit Bus oder PKW nach Wallenborn. Dort Besichtigung des "Wallenden Borns". Wanderung nach Neroth mit Besuch des dortigen Mausefallen- und Drahtwarenmuseums und weiter zum "Nerother Kopf", dem Vulkanberg mit der Burgruine "Freudenkoppe" und von dort aus nach Daun. Die 18-Kilometer-Strecke wird geführt vom Wanderführer Reiner Schäfer, (06592/985147).Montag, 16.Oktober, 8 Uhr: Fahrt mit Bus oder Bahn nach Gerolstein zum Sarresdorfer Lavastrom und Besichtigung der Goldmosaiken in der Erlöserkirche, weiter über die Dolomitenfelsen der "Munterlay" zur prähistorischen Höhle "Buchenloch", über das Trockenmaar "Papenkaul" zum gallorömischen Tempelbezirk "Juddenkirchhof" und zur nahe gelegenen "Kasselburg" und abschließendem Besuch des Adler- und Wolfparks an der Kasselburg. Von Pelm aus geht es mit Bus oder Bahn zurück nach Daun. Die 15 Kilometer lange Ganztagswanderung wird geführt vom Wanderführer Achim Kugel (06592/2566).Dienstag, 17. Oktober, 9 Uhr: Wandern auf 18 Kilometern entlang der Mosel - Fahrt mit Bus oder PKW zum Ausgangspunkt der Wanderung, dem Winzerort Ernst. Die Wanderung führt durch die Weinberge in die Steillage von Bruttig-Fankel über den Moselblick "Dicke Buche" nach dem romantischen Ort Beilstein. Von dort aus geht es per Schiff nach Cochem und von dort zu Fuß zurück nach Ernst. Wanderführer ist Achim Kugel (06592/2566).Mittwoch, 18. Oktober, 8.30 Uhr: Fahrt mit Privat-PKW zum Ausgangspunkt der Wanderung nach Gillenfeld. Von dort aus führt die Wanderung zum "Gillenfelder Maar" und zum "Immerather Maar". Die Wanderung führt weiter nach Strohn, wo die Lavabombe und das Maarmuseum in Strohn besichtigt werden. Weiter geht es zum "Holzmaar" und zum "Dürremaar". Der Abschluss der Wanderung ist in Brockscheid, in der dortigen Glockengießerei, wo der Werdegang einer Glocke eingehend erklärt wird. Mit dem Bus geht es zurück nach Daun. Die Wanderstrecke beträgt 20 Kilometer und wird von Ernst Kamp (06592/2733) geführt. Donnerstag, 19. Oktober, 9 Uhr: An diesem Tag steht eine 40 Kilometer lange Radtour auf dem Maare-Mosel-Radweg von Daun nach Bernkastel-Kues auf dem Programm. Die Strecke führt über Viadukte, Brücken und durch Tunnel. In Bernkastel ist eine Führung in einem Weinkeller mit Weinprobe beabsichtigt. Abschließend ist noch ein Gang durch die Altstadt von Bernkastel vorgesehen. Fahrräder können auch geliehen werden. Wer die Radtour nicht mitmachen möchte, fährt mit einem Wanderführer per Bus an die Mosel und wandert dort durch die Weinberge. Am Nachmittag ist dann die gemeinsame Rückfahrt mit dem Radlerbus nach Daun. Wanderführer ist Achim Kugel (06592/2566).Freitag, 20. Oktober , 8 Uhr: Fahrt mit Bus nach Manderscheid zum Ausgangspunkt der Wanderung. In Manderscheid ist der Besuch des Maarmuseums vorgesehen. Die anschließende Wanderung führt von der Oberburg zur Unterburg und zum Burgweiher und auf dem Lieserpfad ins Tal der kleinen Kyll, auf dem Vulkanweg zur Mosenberg-Vulkangruppe. Die Wanderung führt weiter am "Meerfelder Maar" vorbei über den "Landesblick" und die Bleckhausener Mühle nach Bleckhausen, von wo ein Bus nach Daun fährt. Wanderführerin ist Marlies Kamp (06592/2733). Treffpunkt für alle Touren ist stets die Jugendherberge Daun. Bei allen Wanderungen ist Rucksackverpflegung angesagt. Interessierte an den Veranstaltungen können sich auch für einzelne Touren bei dem jeweiligen Wanderführer anmelden.