Zum Auftakt: Mozart

DAUN. (bb) Das Studienjahr der Volkshochschule (VHS) der Stadt Daun wird mit einem Lichtbildervortrag zum Mozartjahr eröffnet. Am 24. Januar spricht der aus Daun stammende Musikwissenschaftler Tim Becker (Bamberg) im Forum unter dem Titel "Spuren einer 250-jährigen Musikgeschichte" über die Mozart-Kultur.

Bei der Auftaktveranstaltung des Studienjahrs der VHS Daun werden wesentliche Aspekte der Musik von Wolfgang Amadeus Mozart vor dem Hintergrund aktueller wissenschaftlicher Forschungsergebnisse beleuchtet. Was unterscheidet Mozart von seinen Zeitgenossen? Welche kompositorischen Momente prägen heutige Vorstellungen musikalischer Schönheit? Wie verstehen Komponisten aus zweieinhalb Jahrhunderten seine Musik? Dabei soll der Blick auf innermusikalische Fragen und kritisch-augenzwinkernd auf ein überzeichnetes Mozart-Bild gelenkt werden. Der Vortrag wird musikalisch durch ein Ensemble der Musikschule für den Landkreis Daun umrahmt. Der 1973 in Daun geborene Tim Becker lebt und arbeitet heute in Bamberg. Dort und in Bayreuth studierte er Historische Musikwissenschaft, Soziologie, Ethnomusikologie und Theaterwissenschaft. Der promovierte Wissenschaftler ist Lehrbeauftragter an der Universität Bamberg. Er ist Mitbegründer und gemeinschaftlicher Leiter einer Forschungsinitiative für Musik- und Kulturwissenschaften. Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte bilden philosophisch-ästhetische und gesellschaftspolitische Diskurse zur Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. Im Jahr 2005 war er Mitinitiator eines Projekts zur Musikvermittlung an Jugendliche an der Uni Bamberg. Der Vortrag von Tim Becker - "Die Mozart-Kultur. Spuren einer 250-jährigen Geschichte" - findet am Dienstag, 24. Januar, um 19.30 Uhr, im Forum Daun statt. Der Eintritt ist frei. Info: VHS Daun, Telefon 06592/980966, Internet: www.stadt-daun.de oder www.denkunternehmung.de