Zum höchstgelegenen Maar der Vulkaneifel

Zum höchstgelegenen Maar der Vulkaneifel

Unter dem Titel "Eifelgold und Eifelkohle am Eigelbacher Maar" steht eine zweistündige, leichte bis mittelschwere Geo-Wanderung am Samstag, 26. Mai. Start ist um 10 Uhr am Parkplatz beim Wolff-Hotel in Kopp.


Es geht zum höchstgelegenen Maar der Vulkaneifel, dem Eigelbacher Trockenmaar. Rund um das Maar wachsen Ginsterbüsche, die im Mai und Juni in Blüte stehen. Kosten: fünf Euro/Person, Paare und Familien acht Euro. red
Anmeldung/Info: Telefon 06591/949910; Internet:
www.gerolsteiner-land.de

Mehr von Volksfreund