1. Region
  2. Vulkaneifel

Zum zehnten Mal etwas Besonderes

Zum zehnten Mal etwas Besonderes

Traditionell steht am dritten Adventswochenende in Gerolstein der Altstadtweihnachtsmarkt an. Zum zehnjährigen Jubiläum setzen die Organisatoren in diesem Jahr auf Bewährtes und Neues. Erstmals bereichert ein Antik- und Kreativmarkt in der Stadthalle das Weihnachtsangebot.

Gerolstein. "Der bewährte Ablauf und das bei den Gästen beliebte Programm zu ändern, wäre Unsinn. Vielmehr haben wir eine attraktive Ergänzung geschaffen", meint Annegret Remagen, Hauptorganisatorin des Altstadt-Weihnachtsmarktes. Die "attraktive Ergänzung" beschreibt die Geschäftsführerin des Gerolsteiner Gewerbevereins Gero-Team genauer: "In der Stadthalle werden Antikhändler und Hobbykünstler ihre Stände zu einem Antik- und Kreativmarkt aufbauen. Alles unter Dach und im beheizten Raum."

Da für das Konzert "Jazz for Christmas" am Sonntag (ab 11 Uhr zugunsten der Hilfsorganisation Eifellicht) die Stadthalle nur zu einem Drittel genutzt würde, bliebe genügend Raum fürs neue Angebot. Allerdings seien auch die Standplätze im Altstadtbereich zwischen Rondellvorplatz und Naturkundemuseum fast komplett ausgebucht.

Das Budget des Gerolsteiner Altstadtweihnachtsmarkts ist zum zehnten Jubiläum enger als im Vorjahr. Remagen: "In diesem Jahr haben wir keinen Sponsor für das Weihnachtsfeuerwerk am Samstagabend gefunden. Somit müssen sich diese Kosten aus den Standgebühren finanzieren."

Froh ist sie allerdings über das neue Engagement von jungen Musikern aus der Region. Besondere Angebote für Kinder hält an beiden Tagen auch das Team des Naturkundemuseums bereit (siehe Extra).

Der Seniorenbeirat des Gerolsteiner Landes verkauft am Sonntag ab 11 Uhr in der Rondellpassage den "mit 32 Metern wohl längsten Gewürzkuchen der Eifel". Extra Programm Altstadt- Weihnachtsmarkt: Samstag, 12. Dezember: 11 Uhr bis 20 Uhr Markttreiben im Altstadtbereich sowie Antik- und Kreativmarkt im Rondell, 14 Uhr bis 16.30 Uhr Kinderaktion: Weihnachtsbaum "pflücken und schmücken", 18 Uhr offizielle Markteröffnung mit anschließender Turmmusik, 18.30 Uhr Weihnachtsfeuerwerk. Sonntag, 13. Dezember: 10.30 Uhr bis 11 Uhr Multimediashow über Entstehung der Eifel im Naturkundemuseum, 11 Uhr bis 18 Uhr Markttreiben im Altstadtbereich sowie Antik- und Kreativmarkt im Rondell, 11 Uhr Seniorenbeirat verkauft längsten Gewürzkuchen des Gerolsteiner Landes (Rondellpassage), 11 Uhr bis 16 Uhr "Jazz for Christmas" im Rondell-Wintergarten, 14 Uhr bis 17 Uhr Kinderprogramm im Naturkundemuseum mit Fossilienbacken, Schmetterlingsbasteln und Fledermausfalten. An beiden Tagen Tombola zugunsten des Gerolsteiner Wohnheims der Lebenshilfe. (vog)