Zwei neue Kreisel für Mayener Innenstadtring

Zwei neue Kreisel für Mayener Innenstadtring

Wie fließt der Verkehr möglichst reibungslos auf dem Ring um die Mayener Innenstadt herum? Mit dieser Frage hat sich einmal mehr der Straßen- und Verkehrsausschuss befasst. Dieses Mal ging es um den Habsburgring im Abschnitt zwischen Töpferstraße und Wittbender Tor.

Mayen. Einstimmig bei zwei Enthaltungen hat der Mayener Straßen- und Verkehrsausschuss beschlossen, die vom Mayener Ingenieurbüro Kohns und Göbel ausgearbeitete Vorschlagsvariante zum Ausbau des Innenstadtrings weiterzuverfolgen. Drei Alternativen, die das Büro ebenfalls geprüft hatte, wurden damit verworfen.
Die Einmündung am Wittbender Tor bleibt unverändert. Zwar hat das Ingenieurbüro auch für diesen Knotenpunkt geprüft, ob dort ein Kreisverkehr angelegt werden sollte. Davon raten die Fachleute jedoch ab.
Sowohl an der Einmündung zur Töpferstraße als auch auf der Kreuzung Habsburgring/Hahnengasse/Finstingenstraße entstehen sogenannte Minikreisverkehre. Vom Gasthaus Tonner her kommend, bekommt der Habsburgring einen Fahrbahnteiler, der schon vor dem neuen Kreisverkehr an der Töpferstraße beginnt. Da der Kreisverkehr die bisherige Ampel ersetzen soll, ändert sich die Situation an der Töpferstraße auch für Fußgänger. Für sie werden auf der Töpferstraße und dem Habsburgring Übergänge angelegt; der neue Fahrbahnteiler dient als Querungshilfe.
Wenige Meter weiter in Fahrtrichtung Wittbender Tor folgt der zweite neue Kreisel. Dabei bleibt die bereits vorhandene Fahrspur für Rechtsabbieger in die Hahnengasse erhalten. Da auch an dieser Stelle die Ampel wegfällt, werden auf allen Straßen neue Fußgängerüberwege angelegt. Beide Kreisverkehre sollen so hergestellt werden, dass auch der Schwerlastverkehr sie befahren kann.

Der Ausbau der Ringstraße um die Innenstadt, der mit dem Bau von Kreisverkehren auf dem Boemundring an der Polcher und der Kehriger Straße begonnen hat, wird Mayen auch in den kommenden Jahren noch beschäftigen. Der Ausbau erfolgt in mehreren Abschnitten.

Mehr von Volksfreund