1. Region
  2. Vulkaneifel

Zwei Radfahrer haben im Vulkaneifelkreis bei Stürzen verletzt.

Verkehr : Radfahrer in der Vulkaneifel stürzen und verletzen sich

Zwei Radfahrer haben sich am Mittwoch, 25. August, im Vulkaneifelkreis bei Stürzen verletzt. Wie die Polizei mitteilte, kam gegen 17 Uhr eine 59-jährige E-Bikerin bei dem Versuch, von der B 410 auf die Gerolsteiner Straße einzubiegen, auf Schotter ins Trudeln und in der Folge zu Fall.

Sie stürzte mit voller Wucht aufs Gesicht und erlitt zusätzlich eine Fraktur im Ellenbogenbereich. Die Fahrradfahrerin trug keinen Schutzhelm. Die Polizei vermutet, dass dieser zumindest die Folgen der Gesichtsverletzungen hätte abmildern können.

Gegen 19.15 Uhr war eine sechsköpfige Radfahrergruppe in Daun-Pützborn auf dem geschotterten Radweg in Richtung Gemünden unterwegs. Aus der Halterung eines vorausfahrenden Bikers fiel dabei eine Trinkflasche vors Rad seines Nachfolgers. Beim Ausweichen stürzte dieser. Der 56-Jährige zog sich dadurch eine Verletzung an der Schulter zu, welche im Krankenhaus Daun behandelt werden musste.