1. Region
  2. Vulkaneifel

Zwei Schlägereien in einer Nacht und Straße

Zwei Schlägereien in einer Nacht und Straße

Gleich zwei Schlägereien gab es in der Gerolsteiner Brunnenstraße am frühen Sonntagmorgen: Gegen 4 Uhr soll ein 25-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Gerolstein vor dem Rondell zwei junge Frauen mit der Faust geschlagen haben. Dort habe eine Musikveranstaltung stattgefunden.

Als die Beamten vor Ort eingetroffen seien, habe sich der Tatverdächtige bereits zu Fuß entfernt. Er sei jedoch eingeholt und gestellt worden. Laut Polizei soll der stark alkoholisierte Mann zunächst in einen Streit mit zwei jungen Frauen im Alter von 19 Jahren geraten sein. Der Streit sei zu einer Schlägerei eskaliert, bei der der Mann beide Frauen verletzt haben soll - und auch selbst durch einen Faustschlag verletzt worden sei. Der Mann habe die anwesenden Beteiligten und Polizisten mehrfach mit "übelsten Schimpfwörtern" beleidigt. Er sei in Gewahrsam genommen worden. Gegen ihn werde nun wegen Körperverletzung und Beleidigung in mehreren Fällen ermittelt.
Bereits gegen 3 Uhr sei die Polizei schon einmal in die Brunnenstraße gefahren, um eine handfeste Auseinandersetzung zu stoppen. In diesem Fall sei es zwischen einem 37-Jährigen und seiner 26-jährigen Freundin zu einem Streit gekommen, bei dem beide verletzt worden seien. red