Waldorf-Kindergarten: Suche nach Brandursache

Waldorf-Kindergarten: Suche nach Brandursache

Nach dem Großbrand, der den Waldorfkindergarten in Trier in der Nacht zum Montag zerstört hatte, haben die Brandermittler am Montagnachmittag die Brandstelle untersucht. Nach ersten Erkenntnissen entstand der Brand außerhalb des Gebäudes.

(r.g.) Eine technische Ursache schließen die Ermittler als Brandursache aus. Vielmehr lassen die ersten Untersuchungsergebnisse nach Angaben der Polizei den Schluss zu, dass der Brand nicht im Inneren des Gebäudes entstanden ist. Genaueres können die Ermittler zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch nicht sagen, ein Gutachten wird erst in einigen Tagen erwartet. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei gehen weiter.

Bei dem Brand, der mehrere Löschzüge die ganze Nacht in Atem gehalten hatte, wurde das Kindergartengebäude zerstört. Den Sachschaden beziffert die Polizei mit bis zu einer Million Euro.

Anm. d. Red.: Da es an einer sachlichen Diskussion über die Kommentarfunktion offenkundig kein Interesse gibt und stattdessen Beleidigungen ausgetauscht wurden, haben wir die Kommentarfunktion zu diesem Artikel deaktiviert.

Mehr von Volksfreund