Waldrach/Gusterath: Gesucht, versucht, gefunden

Waldrach/Gusterath: Gesucht, versucht, gefunden

Nach 30 Jahren hat Hans Reisner mit seinen Werken erstmals den Weg in die Öffentlichkeit gefunden.

Bis Donnerstag, 30. November, sind 32 seiner Gemälde unter dem Motto „Phantastische Landschaften“ im Rathaus zu sehen. In den kommenden Wochen gelten die drei Schlagworte: kommen, sehen und staunen, wenn es um die Werke des 55-jährigen Hans Reisners aus Gusterath geht. Mehr als 30 Jahre hat er gebraucht, um seinen Weg und seinen Stil zu finden.

Mehr von Volksfreund