Wallscheid: Skepsis und Kritik bei den Bürgern

Wallscheid: Skepsis und Kritik bei den Bürgern

Mehr als 20 Bürger kamen zur Info-Veranstaltung des Wallscheider Gemeinderats zum Thema Brände bei der Firma Meeth. Schnell war zusammengefasst, was sich nach den neun Schwelbränden, die sich bis Mitte April innerhalb eines halben Jahres bei der Firma Meeth zugetragen hatten, passiert war.

(mai) Ende April hatte es einen Ortstermin mit Behörden und Polizei gegeben. Die Firma soll unter anderem Institute damit beauftragen, herauszufinden, woraus das Recycling-Material besteht, wie es zu den Bränden kam und welche Stoffe dabei freigesetzt werden. Skepsis und Kritik gegenüber der Firma und den Behörden beherrschten die anschließende Diskussion. Die Bürger wollen eine Interessensgemeinschaft gründen, um zu erreichen, dass tatsächlich etwas bei der Firma passiert. Dienstaufsichtebeschwerden gegen die Verantwortlichen bei den Behörden, aber auch Strafanzeigen gegen die Firma wurden als mögliche zukünftige Maßnahmen genannt.

Mehr von Volksfreund