Wassergefährdender Stoff entweicht aus Biogasanlage

Wassergefährdender Stoff entweicht aus Biogasanlage

Wassergefährdender Silage-Sickersaft ist laut Kreisverwaltung aus einer Biogasanlage bei Platten ausgetreten. Der benachbarte Bieberbach wurde dabei verunreigt. Laut Polizei wurde ein Gewässergutachten in Auftrag gegeben. Das Ergebnis steht allerdings noch aus.

Anfang März hatten Fischereipächter der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich eine geruchlich stark wahrnehmbare Verunreinigung des Bieberbachs im Ortsbereich Platten gemeldet. Laut Kreisverwaltung wurde im Rahmen einer Orstbesichtigung festegestellt, dass die Wiese neben der Biogasanlage großflächig mit Sickersaft der Anlage verunreinigt worden war.

Es fand eine erneute Ortsbesichtigung, nunmehr mit dem Betreiber der Anlage, Vertretern der Unteren Wasserbehörde, der SGD Nord Regionalstelle Wasserwirtschaft und der Kripo Wittlich statt. Ein Vertreter des Landesamtes für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht Mainz entnahm Gewässerproben.

Bei dem Ortstermin wurde eine deutliche Verunreinigung des Gewässers festgestellt, weshalb beim Landesamt für Umwelt ein Gewässergutachten in Auftrag gegeben wurde. Die Ergebnisse liegen noch nicht vor.

Mehr von Volksfreund