Wasserleiche geborgen

Detzem/Trier · Eine männliche Wasserleiche ist am Montag an der Staustufe in Detzem aus der Mosel geborgen worden. Die Polizei identifizierte die Leiche als den Mann, der im Januar vor Zeugen von der Römerbrücke in Trier gesprungen war.

Wie die Überprüfungen der Polizeiinspektion Schweich ergaben, handelt es sich bei dem Toten um den damals 46-jährigen Mann aus dem Stadtteil Zewen, der Anfang Januar vor Zeugen von der Römerbrücke in Trier in die Mosel gesprungen war. Der Mann konnte anhand seiner Tätowierungen zweifelsfrei identifiziert werden. Hinweise auf Fremdverschulden gibt es laut Polizei nicht.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort