Wasserturbine im Kloster Himmerod geht in Betrieb

Wasserturbine im Kloster Himmerod geht in Betrieb

Die Wasserturbine des Klosters Himmerod geht am morgigen Mittwoch in Betrieb. Karl Keilen vom rheinlandpfälzischen Umweltministerium wird aus diesem Anlass einen Gastvortrag im Kloster halten. Außerdem wird der erste Bauabschnitt des Neubaus der Klosterfischerei eingeweiht.

Das Kloster will mit Hilfe der Turbine 100.000 Kilowattstunden Strom jährlich erzeugen.

Mit der Nutzung der Wasserkraft ergänzt die Abtei, die die energetische Unabhängigkeit anstrebt, ihr Energiekonzept, für das sie mit dem „Deutschen Solarpreis“ ausgezeichnet wurde. Warmwasser will sie ab dem Sommer mit einer Fotovoltaikanlage erzeugen. Zum Heizen verwendet sie Chinagras.

Mehr von Volksfreund