Weierbach: Einbruchsserie im großen Stil reißt nicht ab

Weierbach: Einbruchsserie im großen Stil reißt nicht ab

Gestern Nacht wurden auf dem Firmengelände eines BMW-Autohauses im Industriegebiet "Im Kaufacker" in Weierbach (Kreis Idar-Oberstein) insgesamt sechs Fahrzeuge von bisher unbekannten Tätern aufgebrochen. Aus den Fahrzeugen wurden Navigationsgeräte, CD-Wechsler und hochwertige Beleuchtungseinheiten ausgebaut und mitgenommen. Die Täter wurden vermutlich durch das Anspringen der Alarmanlage eines beschädigten Fahrzeugs gestört und flüchteten mit der Diebesbeute.

Nach ersten Ermittlungen der Kripo Idar-Oberstein besteht vermutlich ein enger Tatzusammenhang zu PKW-Aufbrüchen auf einem weiteren Firmengelände im gleichen Industriegebiet. Auch auf dem Ford-Verkaufsgelände wurden insgesamt vier Fahrzeuge von den Tätern aufgebrochen und zudem weitere Autoteile gestohlen. In diesem Fall wurden jedoch Teile der Diebesbeute, wie Aluminiumräder und weitere Fahrzeugteile von einer Streife der Polizeiinspektion Idar-Oberstein noch in Tatortnähe an der Weierbacher Straße sichergestellt. Durch die insgesamt zehn aufgebrochenen bzw. beschädigten Fahrzeuge ist bei den beiden Kfz-Betrieben nach Schätzungen der Kripo Idar-Oberstein ein Schaden in Höhe eines niedrigen fünfstelligen Eurobetrages entstanden.

Die Kriminalpolizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung der Straftaten. Sachdienliche Hinweise können an die Kriminalpolizei in Idar-Oberstein unter der Telefonnummer 06781/5610 oder an die örtlich zuständige Polizeiinspektion gegeben werden.

Mehr von Volksfreund