| 19:02 Uhr

Wein- und Sektprämierung: Großer Staatsehrenpreis geht an Bernkastel-Kueser Winzer

Feierliche Wein- und Sektprämierung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz in der Europahalle Trier . Mit einem verschmitzten Augenzwinkern prostet Mosel-Gebietsweinkoenigin Katharina Okfen dem Fotografen zu Foto: Friedemann Vetter
Feierliche Wein- und Sektprämierung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz in der Europahalle Trier . Mit einem verschmitzten Augenzwinkern prostet Mosel-Gebietsweinkoenigin Katharina Okfen dem Fotografen zu Foto: Friedemann Vetter FOTO: Friedemann Vetter (ClickMe)
Trier. Rund 2900 Moselweine hat die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz im Prämierungsjahr 2008/2009 ausgezeichnet. Während der Prämierungsfeier in der Trierer Europahalle am Freitagnachmittag wurde auch der Große Staatsehrenpreis verliehen: Er ging an das Weingut Thanisch aus Bernkastel-Kues.

(kat) Knapp 1700 Weinbaubetriebe hatten in diesem Jahr an der rheinland-pfälzischen Landesprämierung für Wein und Sekt teilgenommen. Aus sechs Anbaugebieten hatten sie ihre Besten ins Rennen um Gold, Silber und Bronze geschickt.

Aus dem Anbaugebiet Mosel hatten 490 Betriebe rund 3300 Weine und Sekte eingereicht. Am häufigsten war der Riesling vertreten. Eine unabhängige Fachjury prüfte und bewertete die Erzeugnisse während einer verdeckten Probe. Bei entsprechender Punktzahl vergab die Jury dann Medaillen, die jetzt in Form einer Plakette auf der Flasche den prämierten Wein kennzeichnen. Das Ergebnis: 714 Mal ging Gold, 1056 mal Silber und 1106 Mal Bronze an die Mosel.

Die höchste Auszeichnung des Landes, den Großen Staatsehrenpreis, erhielt das Weingut Thanisch der Erben Müller-Burggraef aus Bernkastel-Kues.

Die weiteren Auszeichnungen:
Staatsehrenpreis:
Wein- und Sektgut St. Laurentius, Klaus Herres, Leiwen
Weingut Kees-Kieren, Graach Wein- und Sektgut Heinz Schneider, Leiwen
Weingut St. Nikolaus Hospital, Bernkastel-Kues
Weingut Becker-Steinhauer, Karsten Becker, Mülheim

Fünf weitere Staatsehrenpreise für das Anbaugebiet Mosel wurden bereits am 9. November an der Prämierungsfeier in Koblenz verliehen:
Weingut Richard Richter, Inh. Thomas und Claus-Martin Richter, Winningen
Weingut Lönartz-Thielmann, Hans-Georg Lönartz, Ernst
Weingut Klein-Götz, Inh. Dietmar Klein, Bruttig-Fankel
Weingut Paul Schunk, Bruttig-Fankel
Weingut Albert Kallfelz GbR, Zell-Merl

Ehrenpreise der Landkreise, Städte und Verbände: Ehrenpreis des Landkreises Bernkastel-Wittlich: Weingut Bauer, Inh. Jörg und Thomas Bauer, Mülheim Ehrenpreis des Landkreises Trier-Saarburg: Weingut Hank, Michael Hank, Mehring-Lörsch

Ehrenpreis des Verbandes der Weinkellereien Mosel e. V.: Wein- und Sektgut Walter Rauen, Inh. Stefan Rauen, Detzem Ehrenpreis der Landfrauenverbände Rheinland-Pfalz: Weingut Philipps-Eckstein, Patrick und Michaela Philipps, Graach-Schäferei

Ehrenpreis der Stadt Trier: Staatliche Weinbaudomäne Trier

Zwei weitere Ehrenpreise für das Anbaugebiet Mosel wurden bereits am 9. November an der Prämierungsfeier in Koblenz verliehen: Ehrenpreis des Landkreises Cochem-Zell: Weingut Leo Fuchs, Pommern

Ehrenpreis der Landfrauenverbände Rheinland-Pfalz: Weingut Reiner und Anke Fries, Winningen