Welschbillig: Ölalarm auf der B 51

Welschbillig: Ölalarm auf der B 51

Aufregung am Montagmittag auf der B 51 bei Helenenenberg: Der Tank einer spanischen Sattelzugmaschine war leck geschlagen. Durch aufgeschleuderte Metallteile auf der Fahrbahn kam es zu einem etwa faustgroßen Loch in dem rund 1000 Liter fassenden Dieseltank. Die Feuerwehr Welschbillig, als Erste vor Ort, fing mit Wannen den austretenden Kraftstoff auf - die Dieselspur wurde abgestreut. Einsatzleiter Günter Müller (FF Welschbillig) forderte gleichzeitig eine Teileinheit des Gefahrstoffzuges Trier-Saarburg an. Die Feuerwehr Kasel rückte aus, kam jedoch nicht mehr zum Einsatz, da es den Welschbilliger Wehrleuten in der Zwischenzeit gelungen war, den Tank mittels Dichtkissen und Spanngurten provisorisch abzudichten.