1. Region

Wetter: Starkregen in der Eifel - Tief Roland bringt das Unwetter

Vorhersage : Tief Roland bringt Unwetter: Heute Starkregen in der Eifel erwartet

Es wird in vielen Teilen Deutschlands ein ungemütlicher Mittwoch. Auch in der Eifel sind Unwetter mit teils starken Regenfällen vorhergesagt. Ein Wetter-Experte äußert ernste Befürchtungen.

Am Mittwoch, den 15. September ziehen Unwetter herauf, die unter anderem die Eifel treffen werden. Es sind Gewitter und auch Starkregen zu erwarten, denn das Tief Roland kommt nach Deutschland.

Für den Tagesverlauf prognostiziert der Deutsche Wetterdienst für Rheinland-Pfalz und das Saarland zahlreiche Schauer und Gewitter. Es soll Starkregen um 20 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde geben. Punktuell ist auch heftiger Starkregen um 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit möglich. Zusätzlich kann es stürmische Böen und kleinkörnigen Hagel geben.

Meteorologe: Unwetter trifft auch die Eifel

Noch etwas weiter geht die Prognose, die Meteorologe Dominik Jung aufstellt: „Bis zu 50 Liter sind bei besonders starken Schauern und Gewittern drin. Auch die Flutgebiete in der Eifel und im Süden von Nordrhein-Westfalen können dabei getroffen werden.“ Jung befürchtet, dass diese Wassermassen Probleme bereiten, wenn die Kanalisation nach dem Hochwasser noch nicht wieder voll einsatzbereit ist. Falls das Wasser nicht abfließen kann, drohen bei so starkem Regen auch örtlich Überschwemmungen.

Als Schwerpunkt der Unwetter mit Regen und Gewitter sieht der Meteorologe NRW, Rheinland-Pfalz, Hessen, das Saarland sowie Teile von Niedersachsen, Thüringen, Bayern und Baden-Württemberg.

Wetter wird kühler - Sommer ist nicht nur in der Eifel vorbei

Zum Glück soll die Unwetterlage nicht lange anhalten. Der Deutsche Wetterdienst erklärt, dass die Gewitter in der Nacht zum Donnerstag nachlassen werden. Was danach kommt, muss aber auch nicht angenehm sein. „Zum Wochenende könnte es dann sogar noch einen Kaltluftvorstoß geben. Der ex-Hurrikan Larry liegt bei Island und ist für jede Wetterüberraschung gut“, erklärt Meteorologe Jung. Das Sommerwetter ist wohl vorbei, in der Eifel und auch im Rest von Deutschland.

Wettervorhersage für Deutschland

  • Mittwoch: 18 bis 25 Grad, schwülwarm, Schauer und Gewitter mit Starkregen
  • Donnerstag: 17 bis 23 Grad, einzelne Schauer, langsam kühler
  • Freitag: 16 bis 22 Grad, freundlicher, ab und zu Sonnenschein
  • Samstag: 16 bis 23 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, kaum Schauer
  • Sonntag: 11 bis 20 Grad, wechselhaft, neue Schauer, in den Alpen ab 1500 bis 1800 m Schneeregen oder Schnee
  • Montag: 13 bis 18 Grad, durchwachsen, Mix aus Sonne und Wolken mit Schauern
  • Dienstag: 11 bis 17 Grad, Sonne und Wolken im Wechsel, einzelne Schauer