1. Region

Wettervorhersage: Dürre und Waldbrandgefahr – Der Juli wird heiß

Wetter : Dürre und Waldbrandgefahr – Der Juli wird heiß

Nach einem deutlich zu trockenen Frühling soll nun auch im Juli kaum Regen fallen. Die Folgen sind Dürre und eine erhöhte Waldbrandgefahr. Ab Mitte Juli sind bis zu 40 Grad möglich.

Die aktuelle Juli-Prognose geht davon aus, dass auch der Juli deutlich zu trocken ausfallen könnte. Damit würde sich die Dürre weiter verstärken, erklärt Medienmeteorologe Dominik Jung. Schon jetzt würden Natur und Landwirtschaft nach Regen lechzen. Die Ernte werde aufgrund der Trockenheit wahrscheinlich geringer als sonst ausfallen. Zudem droht Richtung Mitte Juli extreme Hitze

Trockenheit wird zum Problem

Die anhaltende Trockenheit wird zur zunehmenden Gefahr für Wälder und Felder. Die Waldbrandgefahr bleibt auch in dieser Woche recht hoch. Fast überall herrscht Gefahrenstufe 3 bis 4 von 5. Dazu gibt es in dieser Woche in der Region Trier kaum nennenswerte Regenfälle. Meist bleibt es sogar komplett trocken. Lediglich der Donnerstag könnte stellenweise etwas Regen in Form von kleineren Schauern bringen.

So geht es in den kommenden Tagen weiter

  • Dienstag: 21 bis 29 Grad, oftmals freundlich, kaum Schauer oder Gewitter
  • Mittwoch: 19 bis 27 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, meist trocken
  • Donnerstag: 18 bis 24 Grad, mal Sonne, mal Wolken, mal einzelne Schauer
  • Freitag: 19 bis 25 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, im Norden etwas Regen
  • Samstag: 19 bis 25 Grad, Sonne und Wolken, nachmittags kurze Schauer
  • Sonntag: 20 bis 25 Grad, mal Sonne, mal Wolken, kaum noch Schauer

Bis zu 40 Grad ab Mitte Juli

Die Höchstwerte erreichen zunächst meist angenehme Werte, große schwüle Hitze bleibt zunächst aus. Ab Mitte Juli könnte sich das aber ändern. Dann strömt aus Südwesteuropa sehr warme Luft erneut bis nach Mitteleuropa. Die genauen Ausmaße sind allerdings noch unklar. Dann wären wieder bis zu 35 Grad möglich, vielleicht auch mehr, sagt Jung: „Gestern und vorgestern wurden zeitweise für Deutschland bis zu 40 Graf berechnet. Eine lebensgefährliche Hitze in unseren Breitengraden. Es ist jedoch noch zu lange hin, um etwas Genaues sagen zu können.“