Wildtierverbot im Zirkus in Trier möglich

Wildtierverbot im Zirkus in Trier möglich

Ein Verbot von Wildtier-Dressuren auf städtischen Flächen in Trier wäre rechtlich zulässig. Das hat nach TV-Informationen eine Prüfung durch die Stadtverwaltung ergeben. Ob es dafür auch eine politische Mehrheit gibt, ist noch offen.

(cus) Geht es nach dem Willen der FDP-Fraktion im Trierer Stadtrat, gehören Auftritte von Elefanten, Raubkatzen und sonstigen exotischen Zirkus-Tieren in Trier bald der Vergangenheit an. Auf einen entsprechenden Antrag hin beauftragte der Rat im November 2009 zunächst die Verwaltung zu prüfen, ob ein Verbot überhaupt zulässig wäre. Das Ergebnis will die Verwaltung in der Sitzung des Dezernatsausschusses am Mittwoch, 10. März, um 17 Uhr im Raum Gangolf im Rathaus bekannt geben.

Mit einem Verbot würde Trier dem Beispiel von Städten wie Köln, Schwerin oder Kassel folgen. Konkret betroffen wäre in Trier das Messeparkgelände als Hauptstandort von Zirkus-Gastspielen.