| 15:29 Uhr

Arbeitsmarkt
Aktionswoche der Arbeitsagentur: „Frauen – Stark am Arbeitsmarkt“

Trier.   (red) Frauen sind heutzutage ein wichtiger Pfeiler in unserer Arbeitswelt. 105.500 Frauen in der Region Trier sind sozialversicherungspflichtig oder geringfügig beschäftigt. Die Beschäftigungsquote von Frauen insgesamt ist alleine in der vergangenen Dekade um rund zehn Prozent auf 56 Prozent gestiegen.
Heribert Waschbüsch

Und dennoch herrscht auch im Jahre 2019 ein Ungleichgewicht zwischen den Geschlechtern am Arbeitsmarkt. Schon bei der Berufswahl sind nicht selten traditionelle Rollenbilder wichtiger als individuelle Fähigkeiten und Interessen. Hinzukommt, dass die sogenannten Frauenberufe wie Pflege und Erziehung immer noch schlechter bezahlt werden als zum Beispiel technische Berufe. Und – da Frauen nach wie vor wesentlicher häufiger Familienaufgaben übernehmen als Männer – sind sie stärker in Teilzeitjobs zu finden. 84 Prozent aller Frauen in der Region Trier sind Teilzeitbeschäftigte, 62 Prozent aller Mini-Jobber weiblich.

Um auf diese Missstände aufmerksam zu machen, aber auch um deutlich zu machen, wie Frauen ihre Arbeitsmarktsituation verbessern können, startet die Agentur für Arbeit Trier mit der Aktionswoche „Frauen – Stark am Arbeitsmarkt“ ins neue Jahr.

Vom 28. Januar bis zum 1. Februar gibt es verschiedene Informationsveranstaltungen. Den Anfang macht die EURES-Beratung mit dem Thema „Arbeiten in Luxemburg – Vereinbar mit Familienaufgaben?“ am Montag, den 28. Januar, um 15 Uhr. Am Dienstag, 29. Januar, ab 9.30 Uhr erklärt Wiedereinstiegsberaterin Melanie Weiler-Fischer, wie die Rückkehr in den Beruf nach einer Familienphase gelingen kann. Am Mittwoch, den 30. Januar, um 15 Uhr referiert Professorin Ingrid Kurz-Scherf zu dem Zukunftsthema „Digitalisierung und Gender“. Den Abschluss der Veranstaltungsreihe macht Referentin Christina Haas von der Kölner Wirtschaftsfachschule in Trier am Freitag, den 1. Februar, um 14 Uhr. Sie gibt Tipps, wie Frauen bei Gehaltsverhandlungen überzeugen können. Alle Veranstaltungen finden in der Agentur für Arbeit Trier (Dasbachstraße 9) statt.

Das Herzstück der Aktionswoche bildet jedoch die Ausstellung „Frauenarbeit hat viele Gesichter“ vom Katholischen Deutschen Frauenbund Trier e.V. Diese ist vom 28. Januar bis zum 1. Februar zu den regulären Öffnungszeiten im Foyer der Agentur für Arbeit Trier zu sehen und zeigt die wechselvolle Geschichte der Frauenerwerbsarbeit: von der Zeit der Industrialisierung über die aktuelle Situation bis hin zu interessanten Zukunftsprognosen. Interessierte sind herzlich zu einer fachkundigen Führung am Eröffnungstag um 14 Uhr eingeladen.

Weitere Informationen zum Programm der Aktionswoche „Frauen – Stark am Arbeitsmarkt“ erhalten Sie bei Hanna Theresa Kunze, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, unter Trier.BCA@Arbeitsagentur.de oder 0651/205 5301. Alle Angebote sind kostenfrei. Um eine Anmeldung wird gebeten.