1. Region
  2. Wirtschaft

Anstieg der Firmeninsolvenzen unter Bundesdurchschnitt

Anstieg der Firmeninsolvenzen unter Bundesdurchschnitt

Im vergangenen Jahr haben auch in der Region Trier die Insolvenzen zugenommen. Während die Firmeninsolvenzen um 11,76 Prozent auf 171 Pleiten anstiegen und damit unter dem Bundesdurchschnitt (plus 16 Prozent/34.300 Insolvenzen) lagen, gab es bei den Privatinsolvenzen einen höheren Anstieg als in Deutschland.

(hw) Genau 489 Verbraucher meldeten 2009 Privatinsolvenz an. Das ist ein Anstieg um 8,91 Prozent. Bundesweit wurden 98.800 Insolvenzen gezählt. Das ist lediglich eine leichte Steigerung um 0,40 Prozent. Dies geht aus der Untersuchung der Wirtschaftsauskunftei Creditreform hervor. Guido Joswig, Pressesprecher der Creditreform Trier: „Die breitgefächerte Aufstellung der Region und damit eine weniger gegebene Branchenanfälligkeit, aber auch nach wie vor die Nähe zu Luxemburg spielen keine unwesentliche Rolle dabei, dass die Region sich im Bereich der Firmeninsolvenzen gegenüber dem Bundestrend stabiler zeigt.“