1. Region
  2. Wirtschaft

Bankkunden drohen steigende Gebühren

Bankkunden drohen steigende Gebühren

Frankfurt (dpa) Deutschlands Banken treten weiter auf die Kostenbremse: Stellenabbau und höhere Gebühren stehen einer Umfrage zufolge auch in den nächsten Monaten ganz oben auf der Agenda vieler Institute. Ein Drittel (32 Prozent) hat bereits Gebühren für seine Privatkunden erhöht oder plant dies bis Ende des Jahres.

Das ist ein Ergebnis des Bankenbarometers des Beratungsunternehmens EY, das am Montag in Frankfurt vorgestellt wurde. Zinstief und Kosten für Regulierung machen der Branche demnach zu schaffen.