1. Region
  2. Wirtschaft

Blauer Farbklecks im gelben Markt

Blauer Farbklecks im gelben Markt

TRIER. (hou) Mehr als "nur" Zeitungen: Ab kommendem Monat verteilt der TV Zeitungs-Zustelldienst mit seinen charakteristischen blauen Lieferwagen im gesamten ehemaligen Regierungsbezirk Trier Briefe.

Es ist Bewegung und neue Farbe in den Briefmarkt gekommen: Neben der Deutschen Post (gelb) dürfen seit 1998 auch private Anbieter Briefpost verteilen. In der Region Trier fahren schon seit über einem Jahr die blauen Autos des TV Zeitungs-Zustelldienst (TV ZZD) durch die Gemeinden und Städte und sorgen für neue frische Farbkleckse im Briefmarkt. Seit Januar 2004 verteilt der TV ZZD die Briefpost von Firmenkunden in großen Teilen der Region, vom 1. April an erweitert der Dienst seinen Verteilbereich auf den gesamten ehemaligen Regierungsbezirk Trier. Dann können Firmen im Postleitzahlenbereich 54 vom TV ZZD ihre Briefpost abholen und zustellen lassen. Mit bis zu 50 Prozent günstigeren Preisen will TV ZZD-Chef Markus Bach dem ehemals staatlichen Mitbewerber Marktanteile abnehmen: "Es war lange überfällig, dass hier in unserer Region eine Alternative zur Deutschen Post geschaffen wurde. Wir können uns durch wesentlich niedrigere Gebühren, die Vielzahl von kostenlosen Zusatzleistungen und den persönlichen Kundenservice von unserem großen Konkurrenten abheben." Von Montag bis Freitag holen die TV ZZD-Zusteller die Briefpost ab, so Bach, und stellen sie von Dienstag bis Samstag zu. Dabei garantiert der TV ZZD eine Zustellung am nächsten Werktag. Zudem gibt es nur eine Rechnung am Monatsende, so dass die Kunden das Porto nicht mehr vorfinanzieren müssen. Jeder Brief ist außerdem über einen Barcode nachverfolgbar. Der TV ZZD bietet neben der Zustellung noch weitere Dienste an, wie Adresskorrekturen, einen Frankierservice mit dem eigenen Firmenlogo und alle gängigen Dienstleistungen wie Einschreiben oder Postzustell-Urkunden. Für Markus Bach war die Weiterentwicklung des Zeitungs-Zustelldienstes zum Briefpost-Unternehmen ein logischer Schritt, denn "wir haben ja eine Riesenerfahrung durch die Zustellung des Trierischen Volksfreunds. Wir versorgen jeden Tag über 100 000 Menschen mit der druckfrischen Zeitung. Das sind die idealen Voraussetzungen für das Briefpost-Geschäft." Über 1300 Zusteller sind jeden Morgen unterwegs und beliefern die über 800 Gemeinden in der Region. Der TV ZZD wurde 1992 als Tochterunternehmen des Medienhauses Trierischer Volksfreund gegründet. Infos zum Briefpost-Service des TV Zeitungs-Zustelldienst unter: 0651/7199-609, Internet: www.tv-briefservice.de.