Butter, Milch und Heizöl im August teurer

Butter, Milch und Heizöl im August teurer

Bad Ems (dpa) Anziehende Preise für Energie und Lebensmittel haben die Inflationsrate in Rheinland-Pfalz im August steigen lassen. Der Verbraucherpreisindex lag 1,8 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems am Mittwoch mitteilte.

Besonders die Preise für Heizöl (plus 11,4 Prozent) und Kraftstoffe (plus 5,4 Prozent) legten im Vergleichszeitraum zu. Die Strompreise sowie die Umlage für Zentralheizung und Fernwärme blieben hingegen fast unverändert (plus 0,2 bzw. minus 0,2 Prozent). Lebensmittel waren im August im Schnitt 3,5 Prozent teurer als noch im Jahr zuvor. Dazu trugen nach Angaben des Statistischen Landesamtes insbesondere Molkereiprodukte und Eier bei, deren Preise um 14,7 Prozent stiegen. Auch Butter verteuerte sich, im Vergleich zum Vorjahresmonat um 70,4 Prozent. Gemüse und Obst dagegen waren billiger als im August 2016 (minus 4,4 Prozent und minus 1,7 Prozent).