C'est la vie!

Trier/Schweich/Bekond · Mit dem Besuch zweier Kunstschmiedeschüler aus Frankreich zum Praktikum in der Region Trier gewinnt die Integration ausländischer Fachkräfte in den regionalen Arbeitsmarkt neue Dynamik. Denn die Kooperation mit der burgundischen Fachschule soll ausgeweitet werden, einer der Handwerker möchte gar hier Fuß fassen.

 Mitarbeit der beiden französischen Praktikanten beim Ausbildungsinfotag „Chance Handwerk“ bei der Handwerkskammer Trier: (von links) Alberto Petersen und Hughes Roy und (von rechts) die beiden Betriebsinhaber Paul Kreten und Hans Jörg Bender. TV-Fotos (2): Handwerkskammer Trier

Mitarbeit der beiden französischen Praktikanten beim Ausbildungsinfotag „Chance Handwerk“ bei der Handwerkskammer Trier: (von links) Alberto Petersen und Hughes Roy und (von rechts) die beiden Betriebsinhaber Paul Kreten und Hans Jörg Bender. TV-Fotos (2): Handwerkskammer Trier

Foto: (g_wirt )
 In der Kunstschmiede Bender in Schweich: Lehrer Cedric Charpentier, Meister Hans-Jörg Bender und Praktikant Alberto Petersen (von links).

In der Kunstschmiede Bender in Schweich: Lehrer Cedric Charpentier, Meister Hans-Jörg Bender und Praktikant Alberto Petersen (von links).

Foto: (g_wirt )

Trier/Schweich/Bekond. "Passgenaue Besetzung": So heißt nicht nur das bei der Handwerkskammer Trier angedockte Projekt des Europäischen Sozialfonds (ESF) mit seiner Leiterin Petra Kollmann, sondern dies ist auch Inhalt der Vermittlung zweier Kunstschmiedeschüler der Berufsbildenden Schule Lycée Le-Mont-Chatelet im burgundischen Varzy in Frankreich bei Kunstschmieden in die Region Trier. Hughes Roy und Alberto Petersen sind für vier Wochen im Kreis Trier-Saarburg für ein Praktikum unterwegs - und sammeln bleibende Eindrücke. Denn Petersen, in Mexiko geboren und mit 29 junger Vater, hat gute Chancen, in der Region Trier eine neue berufliche Perspektive zu finden. "Wir möchten Alberto in unserem Betrieb eine Perspektive bieten. Sein Wesen und seine Arbeitsweise passen in unser Team, und wir haben ihn sehr schätzen gelernt", lobt Hans-Jörg Bender von der Kunstschmiede Bender aus Schweich. Er hat, genauso wie Paul Kreten aus Bekond, den beiden ihre Kunstschmiede und ihr Arbeiten nähergebracht. Aber auch Besuche der Kunstschmiede Apel in Trier-Kernscheid sowie der Metallwerkstätten der Handwerkskammer standen auf dem Programm.
Dass sich die beiden Franzosen in der Region Trier so wohlgefühlt haben, hängt einerseits mit der schwierigen Arbeitsmarktlage in Frankreich zusammen. Derzeit liegt die Jugendarbeitslosigkeit bei 22 Prozent, in der Region Trier bei 10,5 Prozent (Mai 2015, 15- bis 25-Jährige). Zum anderen schätzt Bender die "Freundlichkeit und Höflichkeit sowie das Interesse an der Arbeit und dem Beruf" der Praktikanten. Gefördert wird ihr Praktikum durch das Deutsch-Französische Jugendwerk sowie das Elbe-Programm. Betreut werden die beiden durch die Handwerkskammer (HWK) Trier. "Das Praktikum hätte für alle Beteiligten nicht besser laufen können", lobt Vermittlerin Petra Kollmann, die Betriebe bei der Besetzung von Ausbildungsplätzen und bei der Integration ausländischer Fachkräfte unterstützt. Einerseits hätten sich schnell bereitwillige Betriebe finden lassen, andererseits seien die Praktikanten sehr lernwillig und neugierig gewesen", sagt sie und verweist auf deren Teilnahme am HWK-Ausbildungsinfotag, wo sie Schülern ihr Handwerk demonstrierten: "Ich würde dies jederzeit wiederholen."
Das könnte schon bald in Erfüllung gehen, da die Kooperation zwischen der französischen Schule und Kunstschmieden der Region ausgeweitet werden soll. Bereits im Herbst sollen wieder zwei angehende Kunstschmiede in die Region zum Praktikum kommen. Und auch Alberto Petersen wird im Sommer mit seiner Familie in die Region zurückkehren, um seine neue Arbeitsheimat besser kennenzulernen. "Natürlich muss es auch meiner Frau hier gefallen, aber sie spricht ohnehin gut Deutsch und wird sich hier sicherlich gut zurechtfinden", sagt er. Er selbst hat noch seine Probleme mit der Sprache, will bis zum Abschluss seiner Ausbildung in Frankreich jedoch fleißig Deutsch lernen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort