„Chance Handwerk“ – 65 Betriebe laden am Freitag ein

Handwerk : „Chance Handwerk“ – 65 Betriebe laden am Freitag ein

Noch gut 400 freie Lehrstellen können die Handwerksbetriebe aus der Region am Freitag Jugendlichen anbieten, die die Ausbildungsmesse „Chance Handwerk“ in der Handwerkskammer Trier besuchen. Von 14 bis 19 Uhr präsentieren sich 65 regionale Betriebe in der Handwerkskammer Trier in der Loebstraße.

„Wir haben 1253 neue Ausbildungsverträge in diesem Jahr abgeschlossen. Das sind 1,3 Prozent mehr als im vergangenen Jahr, doch es ist noch mehr möglich“, wirbt der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Trier, Axel Bettendorf, für die Messe.

Für Eltern und ihre Kinder bietet „Chance Handwerk“ einen gute Möglichkeit, sich über eine Karriere im Handwerk zu infomieren, wie Carl-Ludwig Centner betont. „Neuer Termin, modernes Outfit, mehr Aussteller, Entdeckertour mit Preisen, Live-Vorführung und Workshops in den HWK-Werkstätten: Hinter „Chance Handwerk“ steckt ein neues Konzept.

Insgesamt gebe es dort 27 handwerkliche Berufsbilder von A-Z zu entdecken, beispielsweise Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Bäcker, Feinwerkmechaniker, Gerüstbauer, Hörgeräteakustiker, Schornsteinfeger, Stuckateur, Stahlbetonbauer, Tischler, Zahntechniker, Zimmerer oder Zweiradmechaniker. Für frischen Wind sorgen auch das neue Marketing mit einem Logo in Jugendansprache sowie ein eigener Internetauftritt unter www.chance-handwerk-trier.de

Doch die Messe lädt die jungen Besucher auch zum Mitmachen und Ausprobieren ein: Schreinern, Frisieren und vieles mehr, in den HWK-Lehrwerkstätten gibt es die Chance, Handwerk hautnah kennenzulernen und auszuprobieren. Besucher können gemeinsam mit Ausbildungsmeistern Handwerk live erleben. Wer sich beispielsweise für das Innenleben von Autos interessiert, ist in der KFZ-Werkstatt richtig. Neu ist die Präsentation des Malerberufs im Brillux-Showtruck: Mit Hilfe exemplarischer Werkzeuge, Zierprofile und Materialien wie Spachtelmassen oder Blattgold lassen sich die einzelnen Fachrichtungen so plastisch darstellen, dass die Besucher gute Eindrücke vom Berufsbild erhalten.

Damit die Messebesucher möglichst viele Berufe und Arbeitgeber kennenlernen, haben die Veranstalter die „Entdeckertour – frag dich schlau!“ ins Leben gerufen. Nach Beratungen an mindestens vier Firmenständen lockt die Chance auf Gewinne, etwa eine Powerbank. Abgerundet wird das aufwendige Programm durch Workshops und Vorträge rund um die Duale Ausbildung und das Duale Studium. Handwerkspräsident Rudi Müller wirbt: „Chance Handwerk sollte sich niemand entgehen lassen.“

Mehr von Volksfreund