1. Region
  2. Wirtschaft

Charterflüge vom Hahn verlagert

Charterflüge vom Hahn verlagert

HAHN/TRIER. (dpa/red) Die US-amerikanische Charterflug-Gesellschaft "Omni Air" hat laut Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH angekündigt, einen Teil ihrer Flüge ins irische Shannon zu verlagern. Wie Maria Horbert, Pressesprecherin des Flughafens, mitteilte, sei deshalb ab Mitte April im Bereich der Bedarfs-Charterflüge "mit einer erheblichen Reduzierung" zu rechnen.

Dies werde auch Auswirkungen auf den Flughafen-Standort haben, bis hin zu möglichen "personellen Reduzierungen bei Dienstleistern". Es werde versucht, die Lücke mit Flügen neuer Kunden zu schließen. Über Omni Air hatte die US-Armee in jüngster Zeit Truppenbewegungen abgewickelt und war dafür von der Bürgerinitiative gegen den Nachtflughafen Hahn kritisiert worden.