1. Region
  2. Wirtschaft

Demonstrationszug in Trier: Köche wollen auf Nachwuchssorgen aufmerksam machen

Demonstrationszug in Trier: Köche wollen auf Nachwuchssorgen aufmerksam machen

Der heilige Laurentius ist der Schutzpatron der Köche. Anlässlich des Laurentiustages treffen sich an diesem Wochenende rund 500 Köche aus Deutschland und dem benachbarten Ausland in Trier. In vollem Ornat will der Verband der Köche Deutschlands (VKD) am Samstagmorgen mit einem Marsch durch die Stadt auf Nachwuchssorgen in der Branche hinweisen.

Ab 8.45 Uhr startet der Demonstrationszug von der Porta Nigra aus hin zum Dom. Mit dem Aufruf „Ohne qualifizierte Ausbildung keine Zukunft – Fachkräftemangel im Gastgewerbe“ möchte der VDK auf die Gefährdung des Berufsstandes aufmerksam machen. „Viele Betriebe suchen bereits verzweifelt nach Personal, und es gibt schon Kollegen, die an Aufgabe denken“, weiß VKD-Präsident Andreas Becker von den Vereinigten Hospitien Trier zu berichten. Darüber hinaus freut sich der oberste Koch Deutschlands, seine Kolleginnen und Kollegen in seiner Heimat begrüßen zu dürfen. „Der Verein der Köche Trier hat für dieses Treffen ein ansprechendes Programm zusammengestellt, das Trier und die Region kulinarisch sowie touristisch glänzen lässt“.