Erneuter Warnstreik

TRIER. (sas) Die Gewerkschaft Verdi hat die 120 Beschäftigten der T-Com-Tochter T-Systems am Standort Trier für den heutigen Dienstag zum zweiten ganztägigen Warnstreik innerhalb von zwei Wochen aufgerufen (der TV berichtete).

Damit will Verdi gegen das aus ihrer Sicht unzureichende Tarifangebot des Arbeitgebers bezüglich des T-Systems-Bereichs Enterprice Services mit Software-Entwicklungen für die T-Com protestieren. Während die Gewerkschaft plus sechs Prozent Lohn fordert, bietet T-Systems im ersten Jahr eine Lohn-Nullrunde, im zweiten Jahr ein Plus von drei Prozent und eine Einmalzahlung von 300 Euro an. Dagegen verlangt Verdi eine Standortsicherung, eine Verringerung des Personalabbaus und die Abschaffung des "Gehaltsüberprüfungsverfahrens", nachdem Lohnzuwächse nach Leistung gewährt werden sollen.

Mehr von Volksfreund