| 17:12 Uhr

Zeile
Es müllert an der Spitze der Bestenliste

In Sachen Wissenszuwachs lagen die Auszubildenden der VR-Bank Hunsrück-Mosel im ZeiLe-Unternehmens-Ranking des vergangenen Projektjahrs ganz vorne, gefolgt von weiteren Banken und Sparkassen.
In Sachen Wissenszuwachs lagen die Auszubildenden der VR-Bank Hunsrück-Mosel im ZeiLe-Unternehmens-Ranking des vergangenen Projektjahrs ganz vorne, gefolgt von weiteren Banken und Sparkassen. FOTO: TV / Björn Pazen
BERNKASTEL-KUES/MORBACH. Bank-Auszubildende liegen in Sachen Wissenszuwachs ganz vorne in der Rangliste des Volksfreund-Projekts „Zeitung lesen macht Azubis fit“. Von Björn Pazen

Was Thomas Müller bei der Fußball-WM in Russland nicht gelang – nämlich ganz vorne zu landen – seine Namensvetter Jonathan Müller und Theresa Müller haben es geschafft. Die beiden Auszubildenden von den Sparkassen Mittelmosel und Bitburg-Prüm waren die beiden erfolgreichsten Teilnehmer des Volksfreund-Projekts „Zeitung lesen macht Azubis fit“ (ZeiLe).  Unter rund 130 Auszubildenden haben sie im Projektjahr 2017/18, das gerade zu Ende ging, den größten Wissenszuwachs erreicht.

Auf den Rängen drei und vier folgen zwei weitere angehende Bankkaufleute, Michael Morguet und Mira Kotte von der VR-Bank Hunsrück-Mosel. Diese Bank mit Sitz in Morbach führt auch die Unternehmens-Rangliste des Projektjahrs an. Bester Nicht-Bank-Azubi in der Rangliste ist Dustin Scherren vom Autozulieferer GKN Driveline in Trier.

Die Universität Koblenz-Landau ist seit 2006 für die wissenschaftliche Begleitung des landesweiten Projekts zuständig. In zwei großen Tests zum Start und zum Abschluss geht es vorrangig um Allgemeinbildung. Im Drei-Wochen-Turnus müssen die Teilnehmer dann während des Zeile-Projekts Fragen zu aktuellen Themen aus der Zeitung beantworten oder auch selbst kurze Texte zu Themen schreiben.

Tägliche Zeitungslektüre zahlt sich dabei immer aus. Das beweist auch der Vergleich der Uni mit einer gleichaltrigen Kontrollgruppe, die keine Zeitung liest. Diese wissenschaftliche Begleitung ist für die Unternehmen kostenlos. Während die Gruppe der Zeitungsleser im vergangenen Projektjahr ihr Wissen um durchschnittlich 10,3 Prozent steigerte, waren es bei der Kontrollgruppe nur 3,5 Prozent. Detaillierte Ergebnisse gibt die Uni in den kommenden Wochen bekannt.

Markus Bäumler, Vorstand der „siegreichen“ VR-Bank Hunsrück-Mosel, sieht sich durch die aktuellen Zahlen bestätigt: „Wir freuen uns sehr, dass die Ziele des ZeiLe-Projekts, wie die Steigerung des Wissens, von unseren Auszubildenden so gut erreicht wurden und sie ein hervorragendes Ergebnis erzielt haben. Es ist für alle Betriebe wirklich empfehlenswert, an dem ZeiLe-Projekt teilzunehmen.“

Bäumlers Kollege Edmund Schermann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mittelmosel - Eifel Mosel Hunsrück, sieht dies ähnlich: Wir sind beim Projekt ZeiLe von Anfang an mit dabei, und sind sehr stolz, dass unser Auszubildender Jonathan Müller in diesem Jahr das beste Ergebnis erzielt hat. Unsere Auszubildenden arbeiten gerne und aktiv an diesem Projekt mit. ZeiLe bringt ihnen erkennbar handfeste Vorteile. Das bestätigt uns darin, weiter diesen Weg zu gehen.“

Am 1. August – mit dem Beginn des neuen Ausbildungsjahrs – startet das ZeiLe ins neue Projektjahr. Bis Mitte/Ende September können alle regionalen Unternehmen – vom Handwerker bis zum Industriebetrieb – ihre Auszubildenden für ZeiLe anmelden. Die einzigen Kosten, die für die Firmen entstehen, sind jene für das Volksfreund-Abo. Die Teilnehmer können dabei wählen, ob sie den Volksfreund in gedruckter Form, digital als E-Paper oder in Kombination aus beidem lesen wollen. Als Zusatz zu den digitalen Varianten kann auch ein Samsung-Tablet oder iPad für die Azubis zum Spezialpreis von 275 Euro beziehungsweise 330 Euro dazu bestellt werden.

Neben der wissenschaftlichen Begleitung bietet das ZeiLe-Projekt aber noch viel mehr: Zum Beispiel die kostenlose Teilnahme an allen Veranstaltungen der Azubi-Akademie der Industrie- und Handelskammer Trier, eine kostenlose Imageanzeige sowie eine Führung hinter die Kulissen des Medienhauses Trierischer Volksfreund. Unter www.zeile.volksfreund.de liegen alle Informationen sowie das Anmeldeformular zum Herunterladen bereit. Bei Fragen einfach eine Mail schreiben an leseprojekte@volksfreund.de

Die Sparkasse Mittelmosel – Eifel Mosel Hunsrück stellte im vergangenen ZeiLe-Projektjahr mit Jonathan Müller unter rund 130 Azubis den Teilnehmer mit dem größten Wissenszuwachs.
Die Sparkasse Mittelmosel – Eifel Mosel Hunsrück stellte im vergangenen ZeiLe-Projektjahr mit Jonathan Müller unter rund 130 Azubis den Teilnehmer mit dem größten Wissenszuwachs. FOTO: TV / Björn Pazen